Wirbelkörper-Thorakalgie. Was ist es, Symptome von chronischen, akuten, Bewegungstherapie, Behandlung, Folgen

Wirbelkörper-Thorakalgie zeugt vom pathologischen Zustand der Nervenenden und Muskelfasern in der Brustwirbelsäule. Es ist gekennzeichnet durch das Auftreten von akuten oder chronischen Schmerzen im Interkostalraum von der Vorder- oder Rückseite der Brust. Dies sind Symptome der Grunderkrankung der Wirbelsäule oder der inneren Organe in diesem Körperteil..

Wirbelkörper-Thorakalgie - was ist das??

Wirbelkörper-Thorakalgie äußert sich in einem akuten, schmerzenden, krampfartigen oder chronischen Schmerzsyndrom, das im Rücken, auf der Vorderseite der Brust oder an den Seiten der Rippen lokalisiert ist.

Dies ist eine Pathologie, die durch eine Entzündung der Nervenenden, einen Krampf der Muskelfasern sowie deren konstante Spannung gekennzeichnet ist. Thorakalgie ist eine ziemlich häufige Krankheit, die regelmäßig etwa 25% der Weltbevölkerung beunruhigt..

Symptome

Die vertebrale Thorakalgie ist eine Pathologie, deren Hauptsymptom starke Schmerzen sind, die sich zum Zeitpunkt des Trainings, des Hebens von Gewichten und plötzlicher Bewegungen verstärken. Anzeichen eines schmerzhaften Zustands der Nerven und Muskelfasern der Brust hängen von der Schwere des pathologischen Prozesses ab und äußern sich in Form der folgenden Symptome.

Art und Form der vertebralen ThorakalgieMerkmale des Krankheitsbildes
LinksEine Person mit linksseitiger Thorakalgie hat einen scharfen, schmerzenden oder stechenden Schmerz in den Rippen. Die Pathologie kann die gesamte linke Seite der Brust vollständig bedecken und ausschließlich im oberen oder unteren Teil lokalisiert sein. Die Schwere der Manifestation des Schmerzsyndroms hängt von den Gründen ab, die die Pathologie verursacht haben, sowie von der Schwere des Entzündungsprozesses.
RechtsseitigDie rechtsseitige Thorakalgie ist durch Schmerzen oder akute Schmerzen gekennzeichnet, die ausschließlich die rechte Seite des Rumpfes betreffen. Die Lokalisation des pathologischen Prozesses konzentriert sich auf den Bereich der Rippen und bedeckt teilweise den Rücken, den vorderen Teil der Brust rechts.
ScharfDies ist die schmerzhafteste Form der Thorakalgie, die die gesamte Brust betreffen kann, einschließlich ihrer rechten, linken sowie Vorder- und Rückseite. Das Schmerzsyndrom ist durch akute Krämpfe, Hexenschuss und Hypertonizität der Muskelfasern gekennzeichnet. Für einen Patienten mit akuter Thorakalgie ist es schwierig zu atmen, sich zu bewegen, es tut weh, in einer Position zu liegen.
ChronischDie chronische Form der vertebrogenen Thorakalgie ist durch das periodische Auftreten von Schmerzen oder akuten Schmerzen gekennzeichnet, die einen bestimmten Teil oder die gesamte Brust bedecken. Schmerzhaftes Syndrom tritt nach Unterkühlung des Körpers, Heben schwerer Gegenstände, längerem Aufenthalt in derselben Position, schwerer körperlicher Arbeit auf.

Die Bestimmung der Form der Thorakalgie erfolgt bei der Untersuchung des Patienten, die in einer stationären Abteilung mit instrumentellen Diagnosemethoden durchgeführt wird.

Symptome abhängig von der Position des Nervs

Wirbelkörper-Thorakalgie ist eine schmerzhafte Erkrankung der Brust, deren Symptome von der Lokalisation eingeklemmter und entzündeter Nerven abhängen.

Wirbelkörper-Thorakalgie wird von scharfen Schmerzen in den Rippen begleitet

Die Pathologie zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • erhöhter Muskeltonus und Rückenschmerzen aufgrund von Kompression der Nerven in der Wirbelsäule;
  • ein Anfall von stechendem Schmerz auf der linken oder rechten Seite bei Interkostalneuralgie;
  • anhaltendes Schmerzsyndrom von der Vorderseite der Brust, Taubheitsgefühl der oberen Gliedmaßen, beeinträchtigte Beweglichkeit des Schultergelenks, wenn eine Schädigung der peripheren Nervenenden des vorderen Saphenastes auftritt.

Die Schwere der schmerzhaften Empfindungen hängt von der Art der Krankheit und den Gründen ab, die die Entzündung oder das Einklemmen des Nervs verursacht haben. Bei der Untersuchung des Patienten achtet der Neuropathologe besonders auf die Lokalisation des Schmerzsyndroms.

Unterschiede zwischen Schmerzen bei vertebraler Thorakalgie und Herzischämie

Ein charakteristisches Merkmal von Anfällen von akuten oder schmerzenden Schmerzen, die durch vertebrogene Thorakalgie verursacht werden, ist die Muskelhypertonizität sowie die Prävalenz von Beschwerden in der Hälfte oder der gesamten Brust. Gleichzeitig ist eine Person keinen Verletzungen des Herz-Kreislauf-Systems ausgesetzt..

Schmerzen, die durch Herzischämie verursacht werden, sind links oder im mittleren Teil der Brust lokalisiert, begleitet von schnellem Herzschlag, Rhythmusstörungen, Atemnot, Atemnot, instabilem Blutdruck.

Ursachen der Krankheit

Wirbelkörper-Thorakalgie ist eine schmerzhafte Erkrankung des Körpers, die durch Erkrankungen des Bewegungsapparates oder durch Pathologien der inneren Organe verursacht werden kann.

Folgende Ursachen für den Ausbruch der Krankheit werden unterschieden:

  • chronische Osteochondrose der Brustwirbelsäule;
  • Interkostalneuralgie;
  • Entzündung der peripheren Nerven durch bakterielle und virale Mikroorganismen;
  • Langzeitanwendung von Anabolika;
  • Bandscheibenvorfall;
  • Verletzungen der Rippen und der Wirbelsäule infolge von Stößen, Stürze aus großer Höhe;
  • scharfes Anheben schwerer Gegenstände;
  • Sportverletzungen der Brust;
  • eingeklemmte Nervenenden;
  • Spontanpneumothorax;
  • Lungenembolie;
  • Aortenaneurysma;
  • Wirbelsäulenkompressionsfraktur;
  • Angina-Attacke.

Die Ermittlung der Ursachen für vertebrogene Thorakalgie ist die Hauptbedingung für die Bildung eines wirksamen Therapieverlaufs mit einem minimalen Risiko für ein erneutes Auftreten der Krankheit..

Mögliche Konsequenzen

Wirbelkörper-Thorakalgie ist eine schmerzhafte Erkrankung der Brustwirbelsäule, die durch das Vorhandensein von Begleiterkrankungen des Körpers verursacht wird.

Mangelnde Diagnose und qualifizierte Behandlung können zu entzündlichen Schäden an eingeklemmten Nerven, deren Prolaps, teilweiser oder vollständiger Lähmung der Muskelfasern, Verlust der Gewebeempfindlichkeit und Beweglichkeit der oberen Extremitäten führen.

Diagnose

Die vertebrale Thorakalgie ist eine Pathologie, deren Vorhandensein mit den folgenden instrumentellen Diagnosemethoden bestimmt wird:

  • Brust Röntgen;
  • Ultraschall des Herzens und der Aorta;
  • MRT der Brustwirbelsäule sowie der Organe des Magen-Darm-Trakts;
  • biochemische Analyse von venösem Blut;
  • klinische Untersuchung von Kapillarblut;
  • Analyse des Morgenurins auf biochemische Parameter.

Zusätzlich zur Verwendung instrumenteller Diagnosemethoden wird der Patient von einem Neuropathologen untersucht, der die Lokalisation entzündeter oder beschädigter Nerven bestimmt. Bei Verletzungen der Wirbelsäule, der Rippen oder des Knochengewebes der vorderen Brustwand ist eine Konsultation mit einem Chirurgen und einem Traumatologen erforderlich.

Medikamentöse Therapie

Um die schmerzhaften Symptome der Thorakalgie zu lindern, werden Arzneimittel der folgenden pharmakologischen Kategorien verwendet, die dazu beitragen, den Entzündungsprozess zu beseitigen, Muskelkrämpfe zu lindern und eine analgetische Wirkung zu erzielen.

Muskelrelaxantien

Muskelrelaxantien sind Arzneimittel, die die Muskelfasern der Skelettmuskulatur entspannen. Zur Behandlung von vertebraler Thorakalgie werden die folgenden Arzneimittel dieser Gruppe verwendet.

Baclofen

Dies ist ein Tablettenpräparat, das den Wirkstoff Baclofen in einer Konzentration von 10 oder 25 mg enthält. 0,5 Tabletten werden dreimal täglich eingenommen. Das Medikament ist zur Anwendung bei Meningitis, Multipler Sklerose, Schlaganfall und traumatischer Hirnverletzung kontraindiziert.

Die Therapiedauer wird individuell von einem Neurologen festgelegt. Die durchschnittlichen Kosten des Arzneimittels betragen 580 Rubel. für 50 Tabletten.

Midocalm

Mydocalm ist ein zentral wirkendes Muskelrelaxans, das den erhöhten Muskeltonus aufgrund einer direkten Wirkung auf das Zentralnervensystem reduziert. Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Tolperisonhydrochlorid mit einer Konzentration von 50 oder 150 mg in jeder Tablette. Es wird eine tägliche Dosis von 150 bis 450 mg verschrieben, geteilt durch das Dreifache.

Das Medikament ist kontraindiziert bei Patienten mit chronischem Nieren- und Leberversagen, Laktoseintoleranz, Frauen in einem Schwangerschaftszustand sowie bei der Stillzeit eines Neugeborenen mit Muttermilch. Der Preis für das Medikament beträgt 565 Rubel. pro Packung mit 30 Tabletten.

Um den Entzündungsprozess in den unebenen Enden und Muskeln der Brust zu beseitigen, verwende ich die folgenden Medikamente, die zur Kategorie der nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamente gehören.

Diclofenac

Der Wirkstoff in diesem Medikament ist Natriumdiclofenac. Das Medikament wird intramuskulär in einer täglichen Dosierung von 75 mg 1 bis 2 mal täglich verabreicht. Die Therapiedauer beträgt 4-5 Tage. Das Medikament ist bei Patienten mit Magengeschwüren, Asthma bronchiale, schweren Leber- und Nierenerkrankungen kontraindiziert. Die durchschnittlichen Kosten für Diclofenac betragen 125 Rubel. für 10 Ampullen.

Piroxicam

Um eine schnelle entzündungshemmende und analgetische Wirkung zu erzielen, wird Piroxicam in Form von Zäpfchen verwendet. Das Medikament wird 1 bis 2 mal täglich rektal mit 10-40 mg verabreicht. Die Dauer des therapeutischen Kurses beträgt 4-6 Tage..

Das Medikament ist kontraindiziert für Menschen, die anfällig für eine allergische Reaktion auf das Medikament sind, an Ulkuskrankheiten und Darmkrankheiten leiden. Der Preis des Arzneimittels beträgt 140 Rubel.

Chondroprotektoren

Chondroprotektoren sind eine separate Gruppe von Arzneimitteln, die zur komplexen Behandlung von Entzündungsprozessen im Gewebe des Bewegungsapparates eingesetzt werden. In diesem Fall werden die folgenden Mittel verwendet.

Teraflex

Dieses Medikament enthält 2 Hauptsubstanzen. Dies sind Glucosamin und Chondroitin. Das Medikament wird für die Einnahme von 1-2 Kapseln pro Tag mit einer Dauer des therapeutischen Kurses von 3 bis 6 Monaten verschrieben.

Teraflex ist bei Menschen mit Asthma bronchiale, Nieren- und Leberinsuffizienz, Diabetes mellitus und Magengeschwüren kontraindiziert. Der Preis für das Medikament beträgt 1550 Rubel. für 120 Kapseln.

Arthrofisch

Der Wirkstoff dieses Arzneimittels ist Chondroitin. Das Medikament wird verschrieben, um 2 Kapseln zweimal täglich zu den Mahlzeiten einzunehmen. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat.

Das Medikament ist bei Menschen kontraindiziert, die zu einer allergischen Reaktion auf den Wirkstoff des Medikaments neigen. Nicht empfohlen für schwangere Frauen sowie für diejenigen, die stillen. Der Durchschnittspreis für Artrofish beträgt 750 Rubel. für 60 Kapseln.

Hilfsmittel

In Kombination mit den oben genannten Medikamenten können die folgenden Medikamente verwendet werden, die Schmerzen lindern und die Genesung beschleunigen.

Ibuprofen

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Ibuprofen. Es hat analgetische und entzündungshemmende Wirkungen. Es ist vorgeschrieben, 1-2 Tabletten pro Tag einzunehmen. Der Therapieverlauf beträgt nicht mehr als 3-5 Tage.

Ibuprofen ist kontraindiziert bei Patienten mit Herzinsuffizienz, schwerer Leber- und Nierenfunktionsstörung, Magen-Darm-Erkrankungen und Frauen im 3. Schwangerschaftstrimester. Der Durchschnittspreis des Arzneimittels beträgt 95 Rubel.

Cyanocobalamin

Dies ist ein medizinisches Präparat, dessen Wirkstoff Vitamin B12 ist. Das Medikament wird zur intramuskulären Verabreichung in einer Dosierung von 200 bis 500 µg pro Tag verwendet. Die Therapiedauer beträgt 14 Tage.

Cyanocobalamin ist bei Patienten mit Erythrozytose, Erythrämie und onkologischen Neoplasien kontraindiziert. Die Kosten für das Medikament betragen 50 Rubel. für 1 Ampulle.

Hausmittel

Es gibt die folgenden Rezepte für traditionelle Medizin, die die Manifestation von Symptomen einer vertebralen Thorakalgie erfolgreich bekämpfen können.

Kompresse aus blauem Ton, Honig und Aloe

Um dieses Produkt herzustellen, müssen Sie die folgenden Komponenten verwenden:

  • 100 g blauer Ton;
  • 300 ml warmes Wasser;
  • 5 g Honig;
  • 1 Aloe Blatt.

Das Prinzip der Herstellung von Hausmitteln besteht darin, dass blauer Ton mit der angegebenen Menge an Flüssigkeit gemischt wird und Honig zu ihrer Zusammensetzung hinzugefügt wird, sowie Aloe-Blätter, die zu Brei zerkleinert werden.

Die resultierende Masse wird im Bereich der Schmerzlokalisation auf die Körperoberfläche gelegt. Es wird von oben mit Frischhaltefolie verschlossen und dann mit einem Wollschal zusammengebunden. Sie müssen 1 Stunde lang mit einer solchen Kompresse laufen. Die Behandlung wird 2 Wochen lang täglich durchgeführt..

Weihrauch- und Apfelessigkompresse

Um dieses Mittel zuzubereiten, müssen Sie 50 g Weihrauch und die gleiche Menge Apfelessig einnehmen. Alle Komponenten werden gründlich gemischt, ein Verband in einer flüssigen Lösung angefeuchtet und dann als Kompresse auf den Bereich des Schmerzsyndroms gelegt. Der wärmende Verband muss getragen werden, bis er vollständig trocken ist. Behandlungsdauer 5-7 Tage.

Aufwärmen mit Senfpflastern

Die Behandlung wird am Abend durchgeführt. Es ist notwendig, 1-2 Senfpflaster zu nehmen, sie in warmem Wasser zu befeuchten und sie auf die Oberfläche des Körpers zu legen, wo sich das Schmerzsyndrom konzentriert. Das therapeutische Verfahren sollte mindestens 15-20 Minuten dauern. Dann werden die Senfpflaster entfernt und die Haut, wo sie waren, wird mit Honig verschmiert. Therapeutische Maßnahmen sollten 2-3 mal pro Woche durchgeführt werden, bis der Schmerz vollständig verschwindet..

Trockene Hitze

Um diese Methode der Volksbehandlung anzuwenden, müssen Sie 200 g Speisesalz nehmen, in einer Pfanne erhitzen und dann auf ein Stück Wollstoff gießen. Der Lappen mit Salz wird zu einem festen Knoten zusammengebunden, der auf der Oberfläche der Brusthaut platziert wird, wo sich das Schmerzsyndrom konzentriert. Der Heizvorgang dauert 20-30 Minuten. Täglich. Die Therapiedauer beträgt 2-3 Wochen.

Operation

Die chirurgische Therapie der vertebralen Thorakalgie wird nur als letztes Mittel eingesetzt. Die Operation wird verwendet, um einen komprimierten Nerv freizusetzen, der sich in einem entzündeten Zustand befindet und Schmerzen und Hypertonizität der Brustmuskeln verursacht.

Eine chirurgische Behandlung ist für Zwischenwirbelhernien, Verletzungen und Frakturen mit Verlagerung des Knochengewebes angezeigt. Der chirurgische Eingriff wird unter Vollnarkose in einem Krankenhaus der chirurgischen Abteilung durchgeführt.

Nicht-Exazerbationstherapie

Um eine Verschlimmerung der Krankheit zu verhindern, eine hervorragende Beweglichkeit der Brustwirbelsäule aufrechtzuerhalten, ein Einklemmen und eine Entzündung der Nervenenden zu vermeiden, wird empfohlen, Physiotherapieübungen durchzuführen und regelmäßig manuelle Therapiekurse zu absolvieren.

Personen, die anfällig für Erkrankungen der Brustwirbelsäule sind und regelmäßig Anfällen von Wirbelkörper-Thorakalgie ausgesetzt sind, sollten die folgenden physiotherapeutischen Übungen durchführen.

Dehnung der Wirbelsäule

Um diese Übung abzuschließen, benötigen Sie einen horizontalen Balken und den Wunsch der Person selbst. Am Morgen, unmittelbar nach dem Aufwachen aus dem Schlaf, sollten Sie sich aufwärmen, dann Ihre Hände an der Querstange befestigen und daran hängen, damit die Zehenspitzen die Bodenoberfläche nicht berühren.

Der Körper sollte völlig entspannt sein. Es ist notwendig, an der horizontalen Stange zu hängen, solange genügend körperliche Kraft vorhanden ist. Die Übung wird täglich durchgeführt.

Seitenumdrehungen mit einem Gymnastikstock

Diese Übung verbessert die Körperhaltung, verhindert das Fortschreiten der Osteochondrose der Brustregion und die Entzündung der Nervenenden. Es ist notwendig, die Füße schulterbreit auseinander zu stellen, den Gymnastikstock hinter den Rücken zu bringen und auf Höhe der Schulterblätter zu befestigen.

Dann ist es notwendig, sanfte Drehungen des Körpers nach rechts und links durchzuführen. Die Übung wird täglich in 3 Sätzen mit 30 Wiederholungen durchgeführt..

Übung mit einem Fitnessball

Um diese Übung abzuschließen, müssen Sie ein grundlegendes Fitnessball-ähnliches Gerät verwenden. Die durchschnittlichen Kosten betragen 750-850 Rubel.

Das Prinzip der Übung besteht darin, dass eine Person mit dem Rücken auf der Oberfläche des Balls liegt und vorwärts und rückwärts rollt, so dass eine ausreichende Rückenablenkung und Massage der Brustwirbelsäule durchgeführt wird. Diese Art der Bewegungstherapie wird einmal täglich durchgeführt..

Massage

Die therapeutische Massage ist ein hervorragendes Mittel, um das Auftreten von Symptomen einer vertebralen Thorakalgie zu verhindern. Sollte von einem Spezialisten für Chiropraktik oder Neuropathologie durchgeführt werden.

Menschen mit Erkrankungen der Brustwirbelsäule wird empfohlen, 2-3 Mal pro Woche den therapeutischen Massageraum zu besuchen. Die Kosten für die Leistungen eines Massagetherapeuten hängen von der Qualifikation des Spezialisten und seiner Preispolitik ab, liegen jedoch im Durchschnitt zwischen 350 und 1000 Rubel. für 1 Sitzung.

Physiotherapie und manuelle Therapie

Bei der manuellen Therapie werden Massageelemente und -techniken verwendet, um die natürliche Position der Gelenke des Schultergürtels und der Wirbel der Brustwirbelsäule wiederherzustellen.

Der Arzt beseitigt Luxationen, entfernt Muskelgewebeblöcke, die sich in einem Zustand der Hypertonizität befinden, und mobilisiert Segmente des Bewegungsapparates. Dank der geschickten Handlungen des Chiropraktikers werden Schmerzmanifestationen reduziert und Nervenenden dürfen nicht eingeklemmt werden.

Die manuelle Therapie umfasst nicht nur die Wiederherstellung der Beweglichkeit der Elemente des Bewegungsapparates, sondern auch die Anwendung der Akupunktur. Der Arzt verwendet spezielle Nadeln, die in biologisch aktive Punkte auf der Brustoberfläche sowie in andere Körperteile eingeführt werden.

Die Physiotherapie der vertebralen Thorakalgie umfasst die Verwendung der folgenden Techniken:

  • Elektrophorese;
  • Lasertherapie;
  • Kryotherapie;
  • Schlammanwendungen;
  • Mineralbäder.

Die oben genannten medizinischen Eingriffe werden in den Zentren der Sanatorium-Resort-Rehabilitation sowie in Physiotherapieräumen durchgeführt. Die Terminvereinbarung wird nach einer Voruntersuchung von einem Neurologen durchgeführt..

Vertebrale Thorakalgie ist eine pathologische Erkrankung der Brustwirbelsäule und der Muskulatur des Bewegungsapparates, die durch Anfälle von akuten, schmerzenden, schneidenden, krampfartigen oder stechenden Schmerzen gekennzeichnet ist.

Dieses Symptom, das die gesamte Brust vollständig bedeckt, kann ausschließlich links, rechts, vorne oder hinten lokalisiert werden. In den meisten Fällen entwickelt sich die Pathologie bei Menschen, die an Zwischenwirbelhernien, chronischer Osteochondrose, leiden und zuvor Frakturen der Wirbelsäule oder der Rippen erlitten haben.

Artikelgestaltung: Wladimir der Große

Was ist das Thorakalgie-Syndrom und wie wird es behandelt?

Brustschmerzen sind ein häufiges Ereignis, das durch verschiedene negative Faktoren hervorgerufen werden kann. Schmerzen in diesem Bereich bereiten einer Person viel Unbehagen und Angst. Lassen Sie uns deshalb weiter über das Thorakalgie-Syndrom sprechen: Was ist es, wie es sich manifestiert, wird behandelt und verhindert.

Über Pathologie

Thorakalgie-Syndrom - starke Schmerzen im Brustbereich durch Schädigung der peripheren Nerven.

Referenz. Das Phänomen kann sich sowohl bei Erwachsenen als auch bei Jugendlichen mit der gleichen Häufigkeit entwickeln..

Es gibt viele Gründe für die Entwicklung dieser Erkrankung, aber wenn Sie verallgemeinern, kann Thorakalgie vor dem Hintergrund pathologischer Prozesse im Körper auftreten, wodurch eine Kompression oder Entzündung der Nerven und deren nachfolgende Funktionsstörung auftritt.

Daher wird der pathologische Zustand in Abhängigkeit vom provozierenden Faktor in mehrere Sorten eingeteilt:

  • vertebrale Thorakalgie - eine Diagnose dieser Art beruht auf Pathologien der Wirbelsäule;
  • Nicht-vertebrale Thorakalgie - in diesem Fall können Schmerzen in der Brust durch verschiedene Erkrankungen der inneren Organe ausgelöst werden: Herz (Herzinfarkt, Angina pectoris, koronare Herzkrankheit), Magen-Darm-Trakt (gastroduodenaler Reflux), Pathologie der Atemwege sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates;
  • Psychogene Thorakalgie - entwickelt sich vor dem Hintergrund von Neurosen, Panikattacken, häufigem Stress.

Am häufigsten tritt das Syndrom jedoch vor dem Hintergrund verschiedener Probleme mit der Wirbelsäule auf: Osteochondrose, Hernie und Protrusion von Bandscheiben, übermäßige körperliche Anstrengung, Verletzungen der Wirbelsäule.

Symptome und Diagnose

Das klinische Bild dieser Krankheit ist nicht durch eine Vielzahl von Symptomen gekennzeichnet. Der Zustand ist erkennbar und drückt sich in folgenden Erscheinungsformen aus:

  1. Intensive durchdringende Brustschmerzen, anhaltend oder paroxysmal.
  2. Schmerzhafte Empfindungen können entweder ein Gürtel sein, der die gesamte Brust bedeckt, oder einseitig, nur auf einer Körperseite lokalisiert.
  3. Ein brennendes Gefühl, Taubheitsgefühl, Kribbeln in den Zwischenräumen zwischen den Rippen.
  4. Erhöhte Schmerzen während der Bewegung, Husten, tiefe Atemzüge.
  5. Verletzung der Empfindlichkeit der Haut gegenüber dem betroffenen Nerv.
  6. Ich fühle mich im Problembereich gruselig.
  7. Schmerzzonen sind gut zu spüren, normalerweise befinden sie sich entlang der Nerven.
  8. Verschlechterung des Zustands des Patienten nach Kälteeinwirkung oder nach einem längeren Aufenthalt in einer Position.
  9. Möglicherweise Nachahmung von Schmerzen im Herzen, in den Nieren oder in anderen inneren Organen.

Wenn solche Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Wenn wir solche Manifestationen ignorieren, wird die Krankheit chronischer Natur, die durch das Auftreten langer Exazerbationsperioden (1-3 Monate) gekennzeichnet ist..

Nach Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten wird der Patient einer gründlichen Untersuchung unterzogen, um die Art der Krankheit, die Gründe für ihre Entwicklung und die Merkmale des Verlaufs festzustellen.

Referenz. Die Diagnose der Krankheit erfolgt mit Labor- und Instrumentenforschungsmethoden.

Zunächst findet der Arzt die Beschwerden des Patienten und die Umstände der Schmerzen heraus. Als nächstes führt er eine Untersuchung durch, bei der er den Bauch abtastet, auf Herz- und Atemgeräusche hört, die Beweglichkeit der Gelenke überprüft und den Ort der Schmerzpunkte bestimmt.

Danach werden zusätzliche Forschungsmethoden zugewiesen, um die Diagnose zu bestätigen:

  • Radiographie - ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von Verletzungen und pathologischen Veränderungen festzustellen;
  • CT - hilft bei der Bestimmung des Vorhandenseins von Veränderungen im Knochengewebe und in den inneren Organen;
  • MRT - zeigt Pathologien von Weichteilen (Muskeln, Nerven, Gefäße);
  • ENMG (Elektroneuromyographie) - ermöglicht es Ihnen, pathologische Veränderungen in Muskeln und Nerven festzustellen;
  • Densitometrie - zeigt das mögliche Vorhandensein von Osteoporose im Knochengewebe an;
  • Allgemeine Analyse von Urin und Blut - Identifizieren Sie entzündliche Prozesse im Körper.

Anhand der diagnostischen Ergebnisse wählt der Spezialist für jeden Patienten individuell ein wirksames Therapieschema aus.

Behandlung

Die Behandlung der Thorakalgie erfolgt umfassend mit konservativen Techniken. Um die größte therapeutische Wirkung zu erzielen, werden mehrere therapeutische Richtungen gleichzeitig verwendet..

Ein therapeutisches Schema wird von einem Spezialisten unter Berücksichtigung des Verlaufs der Pathologie und der individuellen Merkmale des Patienten ausgewählt.

Referenz. Die Behandlung wird zu Hause unter Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt, unter akuten Bedingungen ist jedoch ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Bei Brustschmerzen, die durch Nerveneinklemmung oder Entzündung verursacht werden, können die folgenden Therapiemethoden angewendet werden:

  1. Medikamente - basierend auf dem Gebrauch verschiedener Gruppen von Medikamenten:
  • NSAIDs (Diclofenac, Nimesulide) - zur Beseitigung von Entzündungen und Schmerzen;
  • Muskelrelaxantien (Midocalm, Sirdalud) - zur Beseitigung pathologischer Muskelkrämpfe und muskeltoxischer Manifestationen;
  • Novocainblockade unter Zusatz von Glukokortikoiden (Dexamethason) - für eine schnelle analgetische Wirkung;
  • Gefäßmedikamente (Trental) - zur Verbesserung der Ernährung der betroffenen Nerven und Muskeln;
  • B-Vitamine - zur Normalisierung der Nervenleitung;
  • Salben auf Basis von NSAIDs (Nise, Diclofenac Gel) - zur Verringerung der Schmerzintensität im betroffenen Bereich.
  1. Physiotherapie (Elektrophorese, Phonophorese, Magnetotherapie, UHF, Kryotherapie) - hilft, die Durchblutung und Stoffwechselprozesse zu verbessern.
  2. Therapeutische Massage - entspannt die Muskeln und verbessert die Durchblutung an der Entzündungsstelle.
  3. Physiotherapie - Eine Reihe von Übungen, die von einem Spezialisten ausgewählt wurden, ermöglichen es Ihnen, das Muskelkorsett zu stärken, den Bewegungsbereich zu normalisieren und die Kompression von Nervenfasern zu verhindern.
  4. Manuelle Therapie - Wiederherstellung der physiologischen Position der Wirbel, Beseitigung von Muskelkrämpfen.

Die chirurgische Behandlung wird in solchen Fällen selten angewendet. Die Operation kann verschrieben werden, wenn der Schmerz durch schwerwiegende Erkrankungen der Wirbelsäule verursacht wird, die sich nicht für konservative Methoden eignen.

Therapie der Thorakalgie vor dem Hintergrund der thorakalen Osteochondrose

Das Behandlungsschema für Thorakalgie vor dem Hintergrund einer Osteochondrose der Brustwirbelsäule unterscheidet sich kaum von dem üblichen therapeutischen Schema dieses Syndroms (siehe oben)..

Außerdem werden Medikamente und physiotherapeutische Verfahren eingesetzt, um Schmerzen zu beseitigen und den Allgemeinzustand des Patienten zu verbessern..

Der Schwerpunkt der Behandlung liegt jedoch auf der Grunderkrankung, dh der Osteochondrose, die eine provozierende Tatsache von Brustschmerzen ist..

Für die Dauer der Behandlung erfordert diese Krankheit die Einhaltung von Bettruhe und Ernährung (ausgewogene Ernährung und eine minimale Menge Salz) sowie die Anwendung solcher therapeutischer Methoden:

  • Bewegungstherapie - stärkt die Muskeln, verbessert die Durchblutung, erhöht die Elastizität von Muskeln und Bändern, wirkt sich positiv auf die gesamte Wirbelsäule aus;
  • Reflextherapie - Akupunktur, Schröpfen Massage;
  • manuelle Therapie - wird häufig zur Behandlung des Syndroms der Brustosteochondrose eingesetzt. Das Wesentliche der Methode besteht in der manuellen Wirkung auf die von Osteochondrose betroffenen Bereiche.

Eine solche Behandlung ermöglicht es Ihnen, pathologische Veränderungen in der Wirbelsäule zu stoppen und dadurch das Thorakalgie-Syndrom zu beseitigen..

Behandlung mit Volksheilmitteln

Die Behandlung des Thorakalgie-Syndroms mit Volksheilmitteln hilft, Schmerzen vorübergehend zu beseitigen, Krämpfe zu lindern und dadurch den Zustand zu verbessern, aber es ist unmöglich, die Krankheit auf diese Weise vollständig zu heilen.

Wichtig! Die traditionelle Medizin darf nur zusätzlich zur offiziellen Behandlung und nur mit Genehmigung des behandelnden Arztes angewendet werden.

Normalerweise werden die folgenden Methoden der nicht-traditionellen Therapie angewendet:

  1. Baldrian-Kompresse - Eine Gaze-Serviette wird mit Baldrian-Tinktur (in Apotheken erhältlich) angefeuchtet und auf die betroffene Stelle aufgetragen. Wachstuch wird oben aufgetragen und mit einem Schal fixiert. Diese Kompresse kann über Nacht stehen gelassen werden. Lindert Entzündungen, Schmerzen und Muskelkrämpfe.
  2. Minztee - 2 Teelöffel trockene Kräuter mit kochendem Wasser (0,5 l) gießen, abdecken und ziehen lassen. Dann abseihen und diesen Tee 2 mal am Tag trinken..
  3. Birken reiben - Birkenknospen (Handvoll) mit Wodka (0,5 l) gießen und an einem dunklen Ort 2 Wochen ziehen lassen, dabei gelegentlich schütteln. Das fertige Produkt sollte mit dem Problembereich eingerieben werden, um Schmerzen zu beseitigen.
  4. Rettichsaft - frisch gepresster Rettichsaft muss an den Stellen des Schmerzsyndroms eingerieben werden.

Sie können auch mit einem Heizkissen, Senfpflastern oder Salz erhitzen, um das Muskelgewebe zu entspannen und die Kompression der Nervenfasern zu verringern..

Verhütung

Dieses pathologische Phänomen hat keine spezifischen vorbeugenden Maßnahmen. Um jedoch die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung eines Syndroms im Brustbereich zu verringern, sollten die folgenden Regeln befolgt werden:

  • einen aktiven Lebensstil führen, aber ohne körperliche Überlastung;
  • richtig und ausgeglichen essen;
  • orthopädische Möbel kaufen;
  • schlechte Gewohnheiten völlig aufgeben;
  • Vermeiden Sie Stress und Unterkühlung.
  • rechtzeitiger Beginn der Behandlung von Krankheiten, die Thorakalgie hervorrufen können;
  • regelmäßig einer vollständigen ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Sie müssen sich auch ausreichend ausruhen und wenn möglich schwere körperliche Aktivitäten vermeiden..

Fazit

Normalerweise ist dieses Syndrom durch eine günstige Prognose gekennzeichnet, aber das Fehlen einer Behandlung oder das Ignorieren der Empfehlungen des Arztes kann zu einer Einschränkung der motorischen Aktivität und sogar zu einer Behinderung des Patienten führen. Daher sollte die Behandlung pünktlich und verantwortungsbewusst begonnen werden..

Thorakalgie

Was ist Thorakalgie? Dies ist ein Schmerzsyndrom, das in der Brust als Folge von Muskelkrämpfen, Herzerkrankungen oder Erkrankungen der Speiseröhre auftritt. Dies ist ein ernstes Zeichen für einen Verstoß, der lebensbedrohlich ist und nicht ignoriert werden kann. Patienten beschreiben es als ein Gefühl der Verengung, Unbehagen. Das Symptom ist je nach Ursache des Auftretens unterschiedlich..

allgemeine Informationen

Thorakalgie wird als starker Schmerz im Brustbereich bezeichnet, der als Folge eines starken Quetschens oder einer Reizung der Interkostalnerven durch das umgebende Gewebe auftritt. Der häufigste provozierende Faktor sind Rückenerkrankungen, ischämische Herzerkrankungen und somatische Störungen. Sie klagen über Thorakalgie im Erwachsenenalter, die aber auch bei Kindern beobachtet werden kann. Es provoziert ihr schnelles Wachstumssyndrom.

Nicht nur die Brustwirbel, sondern auch Sehnen, Bänder und umliegende Gewebe können eine Kompression der Nervenenden verursachen. Osteochondrose wird als der wichtigste provozierende Faktor angesehen, da bei 60% der Patienten, die Thorakalgie angewendet haben, eine Pathologie diagnostiziert wird..

Gründe für das Erscheinen

Die Ursachen für das Einsetzen von Schmerzen auf der linken Seite sind äußerlich, verursacht durch Kälte oder Trauma oder innerlich, aufgrund der Entwicklung einer Pathologie. Es ist äußerst wichtig, vor Beginn der Behandlung den Faktor zu bestimmen, der das Symptom ausgelöst hat, da die Wirksamkeit der Therapie gering ist, ohne sie zu beseitigen. Die wichtigsten sind:

  • Ein Anfall von Angina pectoris oder Herzinfarkt durch schlechte Durchblutung der Herzkranzgefäße.
  • Intensive körperliche Aktivität im Zusammenhang mit beruflichen Aktivitäten oder Sportübungen.
  • Aortendissektion, Ruptur der inneren Auskleidung der Aorta.
  • Unterkühlung oder ständiger Aufenthalt in oder in der Nähe eines Kühlraums (Lager, Kühlaggregate).
  • Starke emotionale Erregung, chronischer Stress.
  • Infektionen der Atemwege.
  • Endokrine Erkrankungen, die Stoffwechselstörungen verursachen.
  • Spontaner Extraeumothorax, Lungenkollaps.
  • Verletzung der Brust oder Perforation der inneren Organe.
  • Altersbedingte Veränderungen, die zu einer Abnahme der Elastizität der Blutgefäße und der Durchlässigkeit der Gefäßwände führten.
  • Gürtelrose.
  • Erhöhter Tonus der Rücken- und Schultermuskulatur, der für die Streckung verantwortlich ist.
  • Pathologische Prozesse in der Brust (Tumor, Herzerkrankung).

Die Symptome der Thorakalgie hängen weitgehend von der Ursache des Syndroms ab. Bei der Hauptgruppe der Patienten über 40 Jahre im Jugendalter wird nur bei 1,7% der Menschen ein pathologischer Zustand diagnostiziert.

Symptome

Wirbelkörper-Thorakalgie äußert sich in akuten, anhaltenden Schmerzen. Einige Patienten klagen über ein brennendes Gefühl, ein Kribbeln, das mit einem tiefen Atemzug ein wenig verschwindet und den Rumpf beugt. Lokalisierung sowohl links als auch rechts, Stärkung bei Bewegung mit der Schulter möglich. Das Auftreten eines solchen Symptoms ist ein ernstes Signal für einen Notfall.

Zögern Sie nicht, einen Krankenwagen zu rufen, wenn einer der folgenden Faktoren vorliegt:

  • Alter unter 20 oder über 55 Jahren.
  • Eine Vorgeschichte von Verletzungen (Verkehrsunfall, Sturz aus großer Höhe, sonstiger Vorfall).
  • Ständig fortschreitende Brustschmerzen.
  • Atemstillstand.
  • Anzeichen eines Herzinfarkts.
  • Geschichte der Onkologie.
  • Langzeitanwendung von Steroiden.
  • Schneller Gewichtsverlust innerhalb von 1-2 Monaten.
  • Anhaltende Beeinträchtigung der Rumpfmobilität.
  • Taubheit der Extremitäten oder Funktionsstörung der Urogenitalorgane.

Je nach Ursache können verschiedene Begleitsymptome auftreten. Sie sollten dem Arzt zur Diagnose detailliert gemeldet werden. Dazu gehören vermehrtes Schwitzen, Hautrötungen und eine verminderte Empfindlichkeit an der Verletzungsstelle. Der Schmerz ist lokal oder umgebend und wird durch Niesen, Husten und plötzliche Bewegungen verstärkt.

Diagnose

Vertebrale Thorakalgie wird mit modernen Techniken diagnostiziert. Dies geschieht, nachdem ein Herzinfarkt und eine Lungenpathologie ausgeschlossen wurden. Der Arzt muss die Anamnese untersuchen und den Patienten befragen, um den provozierenden Faktor zu bestimmen. Die charakteristischen klinischen Symptome der Krankheit sind:

  • Die Dauer des Schmerzsymptoms beträgt 48 Stunden oder mehr, bei einem Herzinfarkt bis zu 15 Minuten.
  • Die Einnahme von Nitroglycerin hilft nicht, Beschwerden zu beseitigen.
  • Der Schmerz nimmt mit dem Abtasten der Brust zu, bei einem Herzinfarkt ändert sich die Intensität in keiner Weise.
  • Eine Verletzung des Herzrhythmus wird praktisch nicht beobachtet, während bei einer Herzpathologie eine ausgeprägte Tachykardie festgestellt wird.
  • Der Blutdruck sinkt oder steigt nicht.

Eine Konsultation mit einem Neurologen und einem Lungenarzt ist obligatorisch. Sie zielen darauf ab, Abweichungen vom Bewegungsapparat zu identifizieren. Folgende Arten von Studien werden ebenfalls zugeordnet:

  • Röntgen - schließt das Vorhandensein von Rippen- und Wirbelbrüchen aus, die sich zwischen den Wirbeln verengen.
  • MRT - zur Erkennung von Weichteilpathologien.
  • CT - bestimmt den Zustand der Knochen, inneren Organe.
  • Densitometrie - hilft bei der Untersuchung der Struktur von Knochengewebe.
  • Elektroneuromyographie - hilft bei der Verfolgung von Veränderungen auf der Ebene des Muskelgewebes und der Nervenenden.

Moderne Techniken ermöglichen es, den Zustand des Patienten zu bestimmen, eine genaue Diagnose zu stellen und die richtige Behandlungstaktik vorzuschreiben. Darüber hinaus ist eine klinische Untersuchung von Blut und Urin erforderlich. In den frühen Stadien der Untersuchung werden ein Elektrokardiogramm und Ultraschall durchgeführt, um eine Herzpathologie auszuschließen.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Thorakalgie beginnt mit einer genauen Diagnose. Die Wahl der Taktik wird von der Grundursache des Angriffs, seiner Intensität und dem allgemeinen Wohlbefinden des Patienten beeinflusst. Alle Maßnahmen von Spezialisten zielen darauf ab, das Schmerzsyndrom zu stoppen, die Ursache des Problems zu neutralisieren sowie Maßnahmen zu verschreiben, um die Wirkung zu festigen und das Wiederauftreten eines akuten Anfalls zu verhindern. Der Ansatz ist immer komplex und umfasst die Verschreibung von Medikamenten, Physiotherapie und therapeutische Übungen.

Medikament

Die Behandlung der Thorakalgie der vertebrogenen Genese beginnt mit der Ernennung einer Reihe von Arzneimitteln. Eine Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten tritt auf, wenn die folgenden Arten von Arzneimitteln eingenommen werden:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Diclofenac, Ibuprofen). Sie zielen darauf ab, den Entzündungsprozess und die Schmerzlinderung zu unterdrücken..
  • Injektionsblockade ("Dexamethason", "Hydrocortison"). Ein Neurologe verschreibt Steroidmedikamente, wenn herkömmliche Schmerzmittel die Aufgabe nicht erfüllen.
  • Muskelrelaxantien ("Sirdalud", "Midostad") Medikamente beseitigen den Muskeltonus, lindern Klammern und Beschwerden bei Bewegungen der Gliedmaßen und des Rumpfes.
  • Chondroprotektoren ("Chondroxid", "Alflutop", "Dona"). Diese Gruppe von Arzneimitteln zielt darauf ab, den Stoffwechsel in Knorpel und Knochengewebe zu verbessern, was deren Regeneration fördert und vor vorzeitigem Abrieb schützt..
  • Hyaluronsäure ("Gyastat", "Sinokrom", "Gialgan Phidia"). Es wird zur Behandlung von Gelenkerkrankungen eingesetzt, bezieht sich jedoch eher auf Lebensmittelzusatzstoffe.

Neben der Einnahme von Pillen im Inneren werden Gele, Salben und Reiben zur äußerlichen Anwendung verwendet. Sie ermöglichen es Ihnen, das Problem lokal zu beeinflussen, was die Wirksamkeit der Beseitigung unangenehmer Symptome erhöht.

Physiotherapie

Um zu verhindern, dass die Krankheit nach Eliminierung der akuten Periode zurückkehrt, werden verschiedene physiotherapeutische Verfahren verschrieben, die den allgemeinen Zustand der Wirbelsäule verbessern, sich regenerieren und die Größe der Entzündung verringern. Die folgenden Techniken haben sich bei der Behandlung von Rückenerkrankungen bewährt:

  • Kryotherapie - Der betroffene Bereich ist Kälte ausgesetzt, was das allgemeine Wohlbefinden verbessert und die Heilung fördert.
  • Lasertherapie - Eine bestimmte Strahlungsintensität in einem für den Menschen sicheren Bereich löst Regenerationsprozesse aus und verbessert den Zustand der Weichteile.
  • Die Elektrophorese ist eine der Hauptbehandlungsmethoden, die die lokale Verabreichung von Arzneimitteln in Weichgewebe unter dem Einfluss eines konstanten elektrischen Stroms ermöglicht..
  • Die manuelle Therapie ist eine der wirksamsten Methoden zur Beseitigung der Thorakalgie. Es wird fast allen Patienten verschrieben, da die Liste der Kontraindikationen klein ist. Der Aufprall wird je nach Zustand des Patienten mit unterschiedlicher Intensität durchgeführt.
  • Khivamat - Problembereiche werden dank der Tiefenmassage mit einem speziellen Apparat herausgearbeitet.

Eine Erkrankung mit muskulös-tonischen Manifestationen erfordert auch das regelmäßige Tragen eines Korsetts, um den Rücken in einer normalen Position zu stützen und die Belastung zu verringern. Der Patient selbst entscheidet nicht, wie er sich in einer akuten Phase oder in Remission behandeln soll, da dies zu Komplikationen führen kann und gesundheitsschädlich ist. Der Arzt wählt die richtige Therapie unter Berücksichtigung der Testergebnisse und der Dynamik des Krankheitsverlaufs.

Massage

Die Behandlung der Krankheit vor dem Hintergrund des Muskel-Tonic-Syndroms erfordert auch einen Besuch bei einem professionellen Massagetherapeuten. 5-10 Sitzungen reichen aus, um die Durchblutung im betroffenen Bereich zu verbessern, Schmerzen zu beseitigen und Entzündungen zu lindern. Es ist besser, Ihre Gesundheit einem erfahrenen Spezialisten mit medizinischer Ausbildung anzuvertrauen. Es wird daher empfohlen, die Bewertungen zu lesen, sich mit den Qualifikationen des Masters und den Dokumenten, die dies bestätigen, vertraut zu machen.

Physiotherapie

Bewegungstherapie ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Hilfstherapie, die zur Erhaltung einer gesunden Wirbelsäule und zur Stärkung des Muskelkorsetts beiträgt. Ein geeigneter Kurs wird individuell ausgewählt. Normalerweise werden die folgenden Übungen verwendet, um den Zustand der Muskeln in der Brust zu verbessern:

  • Setzen Sie sich gerade auf einen Stuhl, die Hände hinter dem Kopf. Kippen Sie den Körper allmählich zur einen oder anderen Seite und versuchen Sie dabei, die Brustregion der Wirbelsäule zu nutzen.
  • Steh aufrecht, Hände aus allen Nähten. Neigen Sie Ihren Kopf allmählich zur einen oder anderen Seite..
  • Legen Sie sich auf den Rücken oder auf den Bauch und führen Sie Streckbewegungen mit dem Oberkörper durch.
  • Stehen Sie gerade, führen Sie eine tiefe Ablenkung der Brust durch und ahmen Sie das Tauchen nach.
  • Drücken Sie Ihren Rücken gegen die Wand und gleiten Sie allmählich auf und ab.

Präventivmaßnahmen

Der beste Weg, um Schmerzen zu behandeln, besteht darin, sie zu verhindern. Eine der universellen Möglichkeiten zur Vorbeugung von Wirbelsäulenerkrankungen ist die regelmäßige Durchführung eines Komplexes von Physiotherapieübungen. Darüber hinaus ist es wichtig, das Heben von Gewichten zu vermeiden, einen gesunden Lebensstil zu führen, die Ernährung anzupassen, nicht im Luftzug zu sitzen und sich dem Wetter anzupassen..

Thorakalgie ist ein akutes Schmerzsyndrom, das sich im Brustbereich entwickelt. Dies wird durch pathologische Faktoren im Körper oder negative äußere Einflüsse erleichtert. In einem frühen Stadium der Diagnose ist es äußerst wichtig, die Pathologie von Zervikalgie, Lumbodynie und Dorsopathie zu unterscheiden, um die richtige Behandlung basierend auf dem Zustand des Patienten zu verschreiben.

Was ist das Thorakalgie-Syndrom und wie wird es behandelt?

Brustschmerzen & # 8212, ein häufiges Ereignis, das durch verschiedene negative Faktoren hervorgerufen werden kann. Schmerzen in diesem Bereich bereiten einer Person viel Unbehagen und Angst. Lassen Sie uns deshalb weiter über das Thorakalgie-Syndrom sprechen: Was ist es, wie es sich manifestiert, wird behandelt und verhindert.

Über Pathologie

Thorakalgie-Syndrom & # 8212, starke Brustschmerzen durch periphere Nervenschäden.

Referenz. Das Phänomen kann sich sowohl bei Erwachsenen als auch bei Jugendlichen mit der gleichen Häufigkeit entwickeln..

Es gibt viele Gründe für die Entwicklung dieser Erkrankung, aber wenn Sie verallgemeinern, kann Thorakalgie vor dem Hintergrund pathologischer Prozesse im Körper auftreten, wodurch eine Kompression oder Entzündung der Nerven und deren nachfolgende Funktionsstörung auftritt.

Daher wird der pathologische Zustand in Abhängigkeit vom provozierenden Faktor in mehrere Sorten eingeteilt:

  • vertebrale Thorakalgie & # 8212, eine Diagnose dieser Art ist auf Pathologien der Wirbelsäule zurückzuführen,
  • Nicht-vertebrale Thorakalgie & # 8212, in diesem Fall können Schmerzen in der Brust durch verschiedene Erkrankungen der inneren Organe ausgelöst werden: Herz (Herzinfarkt, Angina pectoris, koronare Herzkrankheit), Magen-Darm-Trakt (gastroduodenaler Reflux), Pathologien der Atemwege sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates,
  • Psychogene Thorakalgie & # 8212, entwickelt sich vor dem Hintergrund von Neurosen, Panikattacken, häufigem Stress.

Am häufigsten tritt das Syndrom jedoch vor dem Hintergrund verschiedener Probleme mit der Wirbelsäule auf: Osteochondrose, Hernie und Protrusion von Bandscheiben, übermäßige körperliche Anstrengung, Verletzungen der Wirbelsäule.

Symptome und Diagnose

Das klinische Bild dieser Krankheit ist nicht durch eine Vielzahl von Symptomen gekennzeichnet. Der Zustand ist erkennbar und drückt sich in folgenden Erscheinungsformen aus:

  1. Intensive durchdringende Brustschmerzen, anhaltend oder paroxysmal.
  2. Schmerzhafte Empfindungen können entweder ein Gürtel sein, der die gesamte Brust bedeckt, oder einseitig, nur auf einer Körperseite lokalisiert.
  3. Ein brennendes Gefühl, Taubheitsgefühl, Kribbeln in den Zwischenräumen zwischen den Rippen.
  4. Erhöhte Schmerzen während der Bewegung, Husten, tiefe Atemzüge.
  5. Verletzung der Empfindlichkeit der Haut gegenüber dem betroffenen Nerv.
  6. Ich fühle mich im Problembereich gruselig.
  7. Schmerzzonen sind gut zu spüren, normalerweise befinden sie sich entlang der Nerven.
  8. Verschlechterung des Zustands des Patienten nach Kälteeinwirkung oder nach einem längeren Aufenthalt in einer Position.
  9. Möglicherweise Nachahmung von Schmerzen im Herzen, in den Nieren oder in anderen inneren Organen.

Wenn solche Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Wenn wir solche Manifestationen ignorieren, wird die Krankheit chronischer Natur, die durch das Auftreten langer Exazerbationsperioden (1-3 Monate) gekennzeichnet ist..

Nach Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten wird der Patient einer gründlichen Untersuchung unterzogen, um die Art der Krankheit, die Gründe für ihre Entwicklung und die Merkmale des Verlaufs festzustellen.

Referenz. Die Diagnose der Krankheit erfolgt mit Labor- und Instrumentenforschungsmethoden.

Zunächst findet der Arzt die Beschwerden des Patienten und die Umstände der Schmerzen heraus. Als nächstes führt er eine Untersuchung durch, bei der er den Bauch abtastet, auf Herz- und Atemgeräusche hört, die Beweglichkeit der Gelenke überprüft und den Ort der Schmerzpunkte bestimmt.

Danach werden zusätzliche Forschungsmethoden zugewiesen, um die Diagnose zu bestätigen:

  • Mit der Radiographie & # 8212 können Sie das Vorhandensein von Verletzungen und pathologischen Veränderungen feststellen,
  • CT & # 8212 hilft bei der Bestimmung des Vorhandenseins von Veränderungen im Knochengewebe und in den inneren Organen,
  • MRT & # 8212 zeigt Weichteilpathologien (Muskeln, Nerven, Gefäße),
  • Mit ENMG (Elektroneuromyographie) & # 8212 können Sie pathologische Veränderungen in Muskeln und Nerven feststellen,
  • Die Densitometrie & # 8212 zeigt das mögliche Vorhandensein von Osteoporose im Knochengewebe an,
  • Eine allgemeine Analyse von Urin und Blut & # 8212 zeigt entzündliche Prozesse im Körper.

Anhand der diagnostischen Ergebnisse wählt der Spezialist für jeden Patienten individuell ein wirksames Therapieschema aus.

Behandlung

Die Behandlung der Thorakalgie erfolgt umfassend mit konservativen Techniken. Um die größte therapeutische Wirkung zu erzielen, werden mehrere therapeutische Richtungen gleichzeitig verwendet..

Ein therapeutisches Schema wird von einem Spezialisten unter Berücksichtigung des Verlaufs der Pathologie und der individuellen Merkmale des Patienten ausgewählt.

Referenz. Die Behandlung wird zu Hause unter Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt, unter akuten Bedingungen ist jedoch ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Bei Brustschmerzen, die durch Nerveneinklemmung oder Entzündung verursacht werden, können die folgenden Therapiemethoden angewendet werden:

  1. Medikamente & # 8212, basierend auf der Verwendung verschiedener Gruppen von Medikamenten:
  • NSAIDs (Diclofenac, Nimesulide) & # 8212, um Entzündungen und Schmerzen zu beseitigen,
  • Muskelrelaxantien (Midocalm, Sirdalud) & # 8212, um pathologische Muskelkrämpfe und muskeltoxische Manifestationen zu beseitigen,
  • Novocainblockade mit Zusatz von Glukokortikoiden (Dexamethason) & # 8212 für eine schnelle analgetische Wirkung,
  • Gefäßpräparate (Trental) & # 8212, um die Ernährung der betroffenen Nerven und Muskeln zu verbessern,
  • Vitamine der Gruppe B & # 8212 zur Normalisierung der Nervenleitung,
  • Salben auf Basis von NSAIDs (Nise, Diclofenac Gel) & # 8212, um die Schmerzintensität im betroffenen Bereich zu reduzieren.
  1. Physiotherapie (Elektrophorese, Phonophorese, Magnetotherapie, UHF, Kryotherapie) & # 8212 hilft, die Durchblutung und Stoffwechselprozesse zu verbessern.
  2. Therapeutische Massage & # 8212, entspannt die Muskeln und verbessert die Durchblutung an der Entzündungsstelle.
  3. Physiotherapie & # 8212, eine Reihe von Übungen, die von einem Spezialisten ausgewählt wurden, ermöglicht es Ihnen, das Muskelkorsett zu stärken, den Bewegungsbereich zu normalisieren und die Kompression von Nervenfasern zu verhindern.
  4. Manuelle Therapie & # 8212, Wiederherstellung der physiologischen Position der Wirbel, Beseitigung von Muskelkrämpfen.

Die chirurgische Behandlung wird in solchen Fällen selten angewendet. Die Operation kann verschrieben werden, wenn der Schmerz durch schwerwiegende Erkrankungen der Wirbelsäule verursacht wird, die sich nicht für konservative Methoden eignen.

Therapie der Thorakalgie vor dem Hintergrund der thorakalen Osteochondrose

Das Behandlungsschema für Thorakalgie vor dem Hintergrund einer Osteochondrose der Brustwirbelsäule unterscheidet sich kaum von dem üblichen therapeutischen Schema dieses Syndroms (siehe oben)..

Außerdem werden Medikamente und physiotherapeutische Verfahren eingesetzt, um Schmerzen zu beseitigen und den Allgemeinzustand des Patienten zu verbessern..

Der Schwerpunkt der Behandlung liegt jedoch auf der Grunderkrankung, dh der Osteochondrose, die eine provozierende Tatsache von Brustschmerzen ist..

Für die Dauer der Behandlung erfordert diese Krankheit die Einhaltung von Bettruhe und Ernährung (ausgewogene Ernährung und eine minimale Menge Salz) sowie die Anwendung solcher therapeutischer Methoden:

  • Bewegungstherapie & # 8212 stärkt die Muskeln, verbessert die Durchblutung, erhöht die Elastizität von Muskeln und Bändern und wirkt sich positiv auf die gesamte Wirbelsäule aus,
  • Reflextherapie & # 8212, Akupunktur, Schröpfmassage,
  • Die manuelle Therapie & # 8212 wird häufig zur Behandlung des Syndroms der Brustosteochondrose eingesetzt. Das Wesentliche der Methode besteht in der manuellen Wirkung auf die von Osteochondrose betroffenen Bereiche.

Eine solche Behandlung ermöglicht es Ihnen, pathologische Veränderungen in der Wirbelsäule zu stoppen und dadurch das Thorakalgie-Syndrom zu beseitigen..

Behandlung mit Volksheilmitteln

Die Behandlung des Thorakalgie-Syndroms mit Volksheilmitteln hilft, Schmerzen vorübergehend zu beseitigen, Krämpfe zu lindern und dadurch den Zustand zu verbessern, aber es ist unmöglich, die Krankheit auf diese Weise vollständig zu heilen.

Wichtig! Die traditionelle Medizin darf nur zusätzlich zur offiziellen Behandlung und nur mit Genehmigung des behandelnden Arztes angewendet werden.

Normalerweise werden die folgenden Methoden der nicht-traditionellen Therapie angewendet:

  1. Baldrian-Kompresse & # 8212, eine Gaze-Serviette wird mit Baldrian-Tinktur (in Apotheken erhältlich) angefeuchtet und auf die betroffene Stelle aufgetragen. Wachstuch wird oben aufgetragen und mit einem Schal fixiert. Diese Kompresse kann über Nacht stehen gelassen werden. Lindert Entzündungen, Schmerzen und Muskelkrämpfe.
  2. Minztee & # 8212, 2 Teelöffel trockene Kräuter gießen kochendes Wasser (0,5 l), abdecken und ziehen lassen. Dann abseihen und diesen Tee 2 mal am Tag trinken..
  3. Birken reiben & # 8212, Birkenknospen (Handvoll) gießen Wodka (0,5 l) an einem dunklen Ort für 2 Wochen zum Aufgießen, gelegentlich schüttelnd. Das fertige Produkt sollte mit dem Problembereich eingerieben werden, um Schmerzen zu beseitigen.
  4. Rettichsaft & # 8212, frisch gepresster Rettichsaft muss an den Stellen der Lokalisation des Schmerzsyndroms eingerieben werden.

Sie können auch mit einem Heizkissen, Senfpflastern oder Salz erhitzen, um das Muskelgewebe zu entspannen und die Kompression der Nervenfasern zu verringern..

Verhütung

Dieses pathologische Phänomen hat keine spezifischen vorbeugenden Maßnahmen. Um jedoch die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung eines Syndroms im Brustbereich zu verringern, sollten die folgenden Regeln befolgt werden:

  • einen aktiven Lebensstil führen, aber ohne körperliche Überlastung,
  • richtig und ausgewogen essen,
  • orthopädische Möbel kaufen,
  • schlechte Gewohnheiten völlig aufgeben,
  • Vermeiden Sie Stress und Unterkühlung,
  • Beginnen Sie rechtzeitig mit der Behandlung von Krankheiten, die Thorakalgie hervorrufen können,
  • regelmäßig einer vollständigen ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Sie müssen sich auch ausreichend ausruhen und wenn möglich schwere körperliche Aktivitäten vermeiden..

Fazit

Normalerweise ist dieses Syndrom durch eine günstige Prognose gekennzeichnet, aber das Fehlen einer Behandlung oder das Ignorieren der Empfehlungen des Arztes kann zu einer Einschränkung der motorischen Aktivität und sogar zu einer Behinderung des Patienten führen. Daher sollte die Behandlung pünktlich und verantwortungsbewusst begonnen werden..


Für Weitere Informationen Über Bursitis