Rückenschmerzinjektionen: die besten Schmerzinjektionen

Analgetische Injektionen sind eine ernste Sache, daher sollte die Behandlung von einem Spezialisten überwacht werden. Es ist unmöglich, Amateuraktivitäten gegen Rückenschmerzen durchzuführen.

Intramuskuläre oder intravenöse Medikamente werden verschrieben, wenn Physiotherapie und Pillen unwirksam sind. Durch die Wahl des richtigen Behandlungsschemas können Sie die Schmerzsymptome schnell lindern und den Zustand des Patienten erheblich verbessern.

Die analgetische und entspannende Wirkung tritt innerhalb von 8-9 Minuten nach der Injektion auf. Bei qualvollen Schmerzen, die es einer Person nicht ermöglichen, sich zu bewegen, darf das Medikament in die Punkte maximaler Muskelspannung injiziert werden, was die Wirkung des Arzneimittels erheblich beschleunigt.

Die moderne Medizin für Rückenkrankheiten bietet verschiedene Gruppen von Medikamenten an. Also, welche Injektionen werden in diesem Fall gegeben?

Nichtsteroidale entzündungshemmende

Es sind NSAIDs, die am häufigsten verwendet werden, um Schmerzen und Entzündungen in der Wirbelsäule zu reduzieren. Nichtsteroidale Injektionen werden für die folgenden Pathologien verschrieben:

  • eingeklemmte Nerven;
  • Osteochondrose;
  • Radikulitis;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Vorsprung der Bandscheibe.

Die Behandlung von NSAIDs ist symptomatisch, da sie nicht darauf abzielt, die Entzündungsursachen zu beseitigen, sondern nur die Krankheit zu lindern. In diesem Fall haben analgetische Injektionen viele Kontraindikationen. Um die schädlichen Wirkungen von Arzneimitteln zu verringern, wird empfohlen, die neueste Generation von NSAIDs - COX-2-Inhibitoren - zu verwenden.

Ketoprofen

Das Anästhetikum basiert auf Ketorolac Trometamol. Es hat eine schnelle und anhaltende analgetische Wirkung. Bezieht sich auf nicht selektive NSAIDs. Um die Entwicklung von Nebenwirkungen zu verhindern, sollte die in der Anmerkung angegebene Dosierung strikt eingehalten werden..

Ketoprofen-Injektionen werden Patienten mit Magengeschwüren, Nierenversagen und schlechter Blutgerinnung mit Vorsicht verschrieben. Das Medikament ist während des Zeitraums der Erwartung des Kindes und der Personen, die sich einer Bypass-Transplantation der Koronararterien unterzogen haben, kontraindiziert..

Eine intramuskuläre Injektion gegen Rückenschmerzen wird tief in das Gesäß injiziert. Die IV-Infusion wird langsam und nur in einem Krankenhaus verabreicht. Der Therapieverlauf sollte 5 Tage nicht überschreiten..

Diclofenac

Die Fähigkeit des Arzneimittels, blitzschnell auf die Entzündungszone einzuwirken, macht es zum besten Mittel gegen Rücken- und Rückenschmerzen. Diclofenac hat jedoch viele Kontraindikationen. Unter ihnen sind:

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber NSAIDs;
  • ein Geschwür im akuten Stadium, Magenblutungen, entzündliche Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
  • Medikamente Asthma;
  • Nierenversagen;
  • Pathologie der Leber und des Herzens;
  • Schwangerschafts- und Stillzeit.


Diclofenac-Injektionen sollten nicht länger als 2 Tage hintereinander verabreicht werden. In Ausnahmefällen wird die medikamentöse Behandlung auf 5 Tage erhöht. Die beste Option ist, Diclofenac alle drei Monate mit 3-5 Injektionen pro Kurs zu verwenden.

Meloxicam

Ein starkes Schmerzmittel, das schnell Fieber und Rückenschmerzen lindern und Muskelentzündungen reduzieren kann. Bezieht sich auf selektive NSAIDs.

Meloxicam-Injektionen können nicht mit anderen nichtsteroidalen Arzneimitteln kombiniert werden und sollten nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden. In diesem Fall ist die Selektivität von Cyclooxygenase-2 signifikant verringert.

NSAID-Injektionen werden bei Asthma, Nasenpolypose und Nierenversagen während der Schwangerschaft und Fütterung nicht verschrieben. Im Alter mit Vorsicht anwenden.

Meloxicam wird 3-5 Tage lang tief in das Gesäß injiziert. Orale Medikamente werden zur weiteren Behandlung von Rücken- und Rückenschmerzen eingesetzt.

Steroide

Hormonelle Medikamente haben eine lebhafte entzündungshemmende Wirkung, aber sie haben viele Nebenwirkungen und sind sehr kurzlebig. Steroidinjektionen gegen Rückenschmerzen werden bei Zwischenwirbelhernien, Radikulitis, Spondylitis ankylosans und rheumatoider Arthritis der Wirbelsäule verschrieben.

Der Hauptvorteil von Hormoninjektionen bei Rückenschmerzen besteht darin, dass sie direkt in den Bereich des entzündeten Fokus injiziert werden können. Für eine längere Wirkung werden Steroide zusammen mit NSAIDs verschrieben.

Hydrocortison

Es gilt als das beste Medikament, das in die Wirbelsäulenhöhle eingeführt wird. Wird bei starken rheumatoiden und arthritischen Rückenschmerzen angewendet. Der therapeutische Kurs umfasst nicht mehr als 5 Injektionen. Nach 21 Tagen wird die Behandlung wiederholt.

Mehr als 3 Injektionen pro Jahr sind nicht im selben Wirbel zulässig.

Zu den Nachteilen von Hydrocartizon gehört die Fähigkeit des Wirkstoffs, Flüssigkeit zurückzuhalten, wodurch sich ein schweres Gewebeödem entwickelt und die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems gestört wird.

Diprospan

Das Medikament lindert schnell und effektiv Schmerzen, macht aber bei häufigem Gebrauch süchtig. Enthält eine kleine Menge psychotroper Substanzen.

Diprospans Injektionen gegen Rückenschmerzen werden nur intramuskulär und in einem Krankenhaus durchgeführt. Das Mittel wird von älteren Menschen und Menschen mit Herz- und Blutgefäßproblemen schlecht vertragen.

Muskelrelaxantien

Oft entwickeln sich durch Muskelkrämpfe schmerzhafte Empfindungen in der Lendengegend. In diesem Fall werden entspannende Injektionen verwendet. Muskelrelaxans-Injektionen werden durchgeführt, um die Wirkung von NSAIDs und Steroid-Medikamenten zu verbessern.

Eines der besten Produkte in dieser Gruppe ist Midocalm. Das Medikament blockiert Schmerzrezeptoren, entspannt die Rückenmuskulatur und senkt die Anfälligkeit für Nervenenden. Die Lösung wird intramuskulär injiziert oder intravenös getropft. Allergieentwicklung ist möglich.

Ein weiteres gutes Muskelrelaxans gegen Rücken- und Rückenschmerzen ist Norflex. Das Werkzeug entfernt Muskelklemmen und Entzündungen der Nervengruppen. Die Injektionen werden 3 Tage lang intramuskulär verabreicht, dann wird die Therapie mit Pillen und Salben fortgesetzt. Das Mittel wird während der Schwangerschaft und Fütterung des Kindes mit Vorsicht verschrieben, mit Störungen des Zentralnervensystems und Blutkrankheiten.

Disipal ist ein Analogon von Norflex. Es zeichnet sich durch eine verbesserte Formel und das Vorhandensein von Hilfskomponenten aus, die die analgetische Wirkung verlängern. Die Injektionen werden intramuskulär nicht mehr als dreimal täglich verabreicht. Disipal ist bei Zerebralparese und anderen psychischen Problemen kontraindiziert, da es häufig helle emotionale Ausbrüche hervorruft.

Chondroprotektoren

Arzneimittel dieser Gruppe werden zur schnellen Regeneration des Bindegewebes, zur Wiederherstellung der Knochenstruktur der Wirbel und zur Verringerung der Entzündung verschrieben. Injektionen von Chondroprotektoren gegen Rückenschmerzen werden tief in den Gesäßmuskel eingebracht.

Bei schweren Schäden an den Zwischenwirbelgelenken werden alle 3 Tage Injektionen direkt in den Knorpel durchgeführt. Der allgemeine Therapieverlauf umfasst 5 intraartikuläre Injektionen.

In der Regel werden die folgenden Mittel gegen Rücken- und Gelenkschmerzen eingesetzt:

  • Alflutop.
  • Chondroitinsulfat.
  • Hondroguard.
  • Artradol.
  • Mukosat.
  • Don.
  • Hondrolon.

Die Verwendung von Chondroprotektoren führt zu einer Verringerung der Schmerzen und verlangsamt die Zerstörung der Wirbel, verbessert die Mobilität und erleichtert den Zustand einer Person beim Gehen und in Ruhe. Reduziert den Bedarf des Patienten an NSAIDs und Steroiden.

Medikamente, die die Mikrozirkulation verbessern

Zusätzlich zu NSAIDs und Steroidmedikamenten werden Injektionen verwendet, um Schmerzen und Entzündungen im Rücken zu reduzieren, die die Durchblutung und den Stoffwechsel im Gewebe verbessern..

Der Name der Medikamente in dieser Gruppe:

Diese Medikamente werden zusätzlich zu Rückenschmerzmitteln verschrieben. Ihre Verwendung verhindert die Entwicklung von Rückenmarksschlägen. Injektionen werden in den Gesäßmuskel gegeben. Eine intravenöse Verabreichung ist möglich. Alle Medikamente werden ohne Rezept abgegeben.

Vitamine

Heutzutage werden B-Vitamine als essentiell im Kampf gegen Rücken- und Rückenschmerzen angesehen. Sie werden als Zusatz zusammen mit NSAIDs, Muskelrelaxantien und Kortikosteroiden verschrieben. Substanzen stärken den geschwächten Körper, verbessern die Immunität, nähren das Knochengewebe und die Zwischenwirbelräume. Darüber hinaus wurde die analgetische Wirkung von B-Vitaminen nachgewiesen..

Zuvor wurde eine Monotherapie zur Behandlung schwerer Rückenschmerzen eingesetzt, dh die Injektionen von Thiamin, Riboflavin und Pyridoxin wechselten sich ab. Heute kann die Pharmaindustrie eine breite Palette komplexer Arzneimittel anbieten, die alle wesentlichen Vitamine enthalten..

Unter ihnen sind:

Die Zusammensetzung der betrachteten Arzneimittel ist dieselbe: Cyanocobalamin, Pyridoxin, Thiamin und Lidocain, aber in jedem der Arzneimittel sind sie in einem unterschiedlichen Verhältnis.

Die wirksamsten Injektionen gegen Rückenschmerzen sind Milgamma. Sie werden bei Rückenerkrankungen, neuralgischen Manifestationen und degenerativen Erkrankungen verschrieben. Im dritten Semester der Schwangerschaft und während der Fütterung mit Vorsicht anwenden. Die Verabreichung von IM ist für Menschen mit Herzinsuffizienz und Allergie gegen B-Vitamine unerwünscht.

Neurobion enthält kein Lidocain und hat eine Reihe von Nebenwirkungen: erhöhte Herzfrequenz, erhöhtes Schwitzen, Atemnot. Im Falle einer Überdosierung sind Erbrechen und Schwindel möglich. Trigamma wirkt weicher.

Nach einer Behandlung von Rückenschmerzen mit Injektionen werden dem Patienten andere Formen von Medikamenten verschrieben - Salben, Tabletten, Zäpfchen. Medikamente wirken unterstützend und verhindern die Entwicklung von Komplikationen und Rückfällen. Sie werden nur nach Anweisung eines Arztes in genau definierten Dosierungen angewendet.

Der Umgang mit Rückenschmerzen ist ein langer und schwieriger Prozess. Natürlich haben Anästhesie-Injektionen eine wunderbare und dauerhafte Wirkung, aber sie dürfen nur unter Aufsicht eines Spezialisten angewendet werden. Die Selbstverabreichung von Arzneimitteln ist verboten, da die Unkenntnis der Dosierung zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann.

Injektionen gegen Rücken- und Rückenschmerzen

Hernie, Osteochondrose, Radikulitis, Arthritis verursachen Rückenschmerzen, Schmerzmittel werden benötigt, um sie loszuwerden. Injektionen gegen Rücken- und Rückenschmerzen - eine echte Lösung für den Patienten.

Injektionen helfen bei starken Rückenschmerzen

Klassifizierung von schmerzlindernden Injektionen

Wenn der Rücken und der untere Rücken schmerzen, werden 7 Hauptgruppen von Injektionen verwendet:

  • nichtsteroidale entzündungshemmende;
  • Steroide;
  • Muskelrelaxantien;
  • krampflösende Mittel;
  • Chondroprotektoren;
  • Verbesserung der Mikrozirkulation;
  • Vitamine.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

NSAIDs werden zur Behandlung von Rücken und Wirbelsäule bei entzündlichen und degenerativen Prozessen eingesetzt. Sie sind wirksam bei Hernien der Wirbelsäule, Radikulitis, Osteochondrose verschiedener Teile der Wirbelsäule, Arthrose, Osteoporose und Arthritis.

NSAIDs werden zur Behandlung der Osteochondrose der Wirbelsäule eingesetzt

Nichtsteroidale Medikamente hemmen die Cyclooxygenase und reduzieren die Produktion von Prostaglandinen, Mediatoren, die für Entzündungen und Schmerzen verantwortlich sind. Medikamente dieser Gruppe lindern nicht nur die Schmerzen, sondern wirken auch entzündungshemmend und fiebersenkend..

Schmerzlindernde Injektionen NSAIDs werden intravenös und intramuskulär verabreicht.

Steroid entzündungshemmende Medikamente

Steroide oder Glukokortikoide lindern schnell Rückenschmerzen. Sie hemmen alle Entzündungsphasen, hemmen die Bildung freier Radikale, verengen die Blutgefäße und verringern die Kapillarpermeabilität sowie den Flüssigkeitsausfluss.

Steroidmedikamente werden direkt in die Schmerzstelle injiziert

Um die Schmerzempfindungen zu blockieren, werden Glukokortikoidinjektionen intramuskulär direkt an der Schmerzstelle platziert. Medikamente lindern nicht nur Schmerzen, sondern auch Entzündungen und Fieber..

Steroide haben eine kurzfristige Wirkung und eine Fülle von Nebenwirkungen. Daher werden sie in einem Krankenhaus in Situationen eingesetzt, in denen NSAIDs unbrauchbar sind.

Muskelrelaxantien und krampflösende Mittel

Muskelrelaxantien werden verwendet, um Muskeln bei Lumbalneuralgie, myofaszialem Schmerzsyndrom und unspezifischen Schmerzen bei Osteochondrose zu entspannen. Sie beeinflussen die Neuronen im Rückenmark, die für den Muskeltonus verantwortlich sind, und reduzieren Verspannungen und übermäßigen Tonus. Infolgedessen verschwinden die durch Muskelverspannungen verursachten Schmerzen.

Die Hauptwirkungen von Muskelrelaxantien

Antispasmodika haben einen ähnlichen Effekt: Sie lindern Krämpfe und entspannen die glatten Muskeln. Die Medikamente haben eine ausgeprägte Wirkung auf die inneren Organe und sind bei Rückenschmerzen unwirksam. Sie werden bei zervikaler Osteochondrose sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit eingesetzt, wenn die Verwendung von Muskelrelaxantien verboten ist.

Antispasmodika und Muskelrelaxantien werden intravenös und intramuskulär verabreicht.

Chondroprotektoren

Präparate der chondroprotektiven Gruppe werden zur Behandlung von Arthrose sowie zur Osteochondrose der Lendenwirbelsäule mit degenerativen Veränderungen der Facettengelenke vom osteoratrotischen Typ verwendet.

Die Wirkung von Chondroprotektoren basiert auf Chondroitin und Glucosamin: Diese Substanzen erhöhen die Produktion von Zelleinheiten aus Knorpelgewebe und natürlichem Kollagen, verhindern so die Zerstörung des Knorpels, erhöhen dessen Elastizität und beschleunigen die Regeneration.

Injektionen von Gruppenarzneimitteln werden intraartikulär oder intramuskulär verabreicht. Derzeit ist die Wirksamkeit von Chondroprotektoren bei anderen Erkrankungen des Rückens und des unteren Rückens mit Ausnahme von Arthrose nicht nachgewiesen..

Vorbereitungen zur Verbesserung der Mikrozirkulation

Arzneimittel zur Verbesserung der Mikrozirkulation im Rücken und im unteren Rücken sind Hilfsmittel, die die Wirksamkeit der Hauptbehandlung erhöhen. Die Wirkung dieser Medikamente beschleunigt die Durchblutung und erhöht die Sauerstoffsättigung im Blut..

Medikamente zur Verbesserung der Mikrozirkulation beschleunigen die Durchblutung

Um Schmerzen und Beschwerden im Rücken zu lindern, sollte ihre Einnahme von Schmerzmitteln und Medikamenten anderer Gruppen begleitet werden. Arzneimittel, die die Mikrozirkulationsfunktion verbessern, eine bessere Absorption anderer Arzneimittel fördern und deren Wirkung beschleunigen.

Arzneimittel zur Verbesserung der Mikrozirkulation in Ampullen werden intramuskulär und intravenös in Form einer Lösung für eine Pipette verwendet.

Vitamine

Vitaminkomplexe haben eine zusätzliche und unterstützende Wirkung, erhöhen die Immunität, normalisieren die Schutzfunktionen und beschleunigen die Erholung des Körpers. Darüber hinaus wirken die B-Vitamine analgetisch und lindern Rücken- und Rückenbeschwerden. Vitamininjektionen werden intramuskulär injiziert, meistens im Gesäßbereich.

B-Vitamine wirken analgetisch

Liste der Injektionen bei Rücken- und Rückenschmerzen

Diclofenac

Starkes nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament mit demselben Wirkstoff. Es wird bei entzündlichen und degenerativen Formen von Rheuma eingesetzt: Arthrose, Arthritis, Chondrose, Neuritis und Neuralgie.

Diclofenac ist ein starkes nichtsteroidales Medikament

Kontraindikationen:

  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Pathologie des Harnsystems;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Alter bis zu 12 Jahren.

Preis: 45-60 Rubel.

Ketonal

Nichtsteroidales entzündungshemmendes Mittel, der Wirkstoff ist Ketoprofen. Lindert Schmerzen, Fieber und Entzündungen. Hilft bei der Behandlung von entzündlichen und degenerativen Prozessen sowie bei der Linderung von Schmerzen.

Ketonal lindert Schmerzen

Kontraindikationen:

  • Verschlimmerung von Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Pathologie des Kreislaufsystems;
  • beeinträchtigte Leber- und Nierenfunktion;
  • Alter bis zu 15 Jahren;
  • Schwangerschaft, Stillzeit.

Preis: 240-265 Rubel.

Ketorol

Günstige Injektionen aus der NSAID-Gruppe, der Wirkstoff ist Ketorolac. Das stärkste nicht narkotische Schmerzmittel. Giftiger als Ibuprofen und Ketonal, aber sicherer als Diclofenac. Es wird bei Zahnschmerzen, Arthritis, Arthrose und Osteochondrose, Neuralgie, Myalgie, Radikulitis und Verletzungen angewendet.

Ketorol ist ein erschwingliches Schmerzmittel

Kontraindikationen:

  • akute Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Herzinsuffizienz;
  • Pathologie der Hämatopoese;
  • Nieren- und Leberfunktionsstörung;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Alter bis zu 16 Jahren.

Preis: 120-135 Rubel.

Meloxicam

Preiswerte und wirksame Injektionen der NSAID-Gruppe, die Rückenschmerzen, Fieber und Entzündungen lindern. Indiziert für rheumatoide Arthritis, Arthrose, entzündliche und degenerative Erkrankungen der Gelenke sowie zur Schmerzlinderung bei Erkrankungen des Rückens und des unteren Rückens.

Meloxicam Potent Schmerzlinderung

Kontraindikationen:

  • Magengeschwür;
  • Bronchialasthma;
  • Blutungen verschiedener Herkunft;
  • Alter unter 15 Jahren;
  • gleichzeitig mit anderen NSAIDs einnehmen.

Preis: 90-105 Rubel. Kann nur mit einem Rezept gekauft werden.

Voltaren

Ein nichtsteroidales Medikament auf Diclofenac-Basis, das Schmerzen, Fieber und Entzündungen lindert. Es wird für entzündliche und degenerative Erkrankungen der ODA, Rheuma, Schmerzsyndrom verwendet.

Voltaren-Injektionen auf Basis von Diclofenac

Kontraindikationen:

  • Magen- und Darmgeschwüre;
  • Bronchialasthma;
  • Störungen der Hämatopoese;
  • Alter bis zu 14 Jahren.

Preis: 265-290 Rubel.

Hydrocortison

Steroid injizierbares Medikament mit ausgeprägter analgetischer und entzündungshemmender Wirkung. Es wird zur Behandlung von Schmerzen bei Zwischenwirbelhernien, Rheuma, Arthritis, Schleimbeutelentzündung und Gelenkentzündungen angewendet.

Hydrocortison ist ein wirksames Schmerzmittel

Kontraindikationen:

  • Diabetes mellitus;
  • Magen- und Darmgeschwüre;
  • Hypertonie;
  • Nephritis;
  • Neurosen;
  • Syphilis und Tuberkulose.

Preis: 150-175 Rubel.

Norflex

Teure Fremdampullen mit Muskelrelaxans auf Orphenadrinbasis. Bekämpft Muskelkrämpfe und neurale Entzündungen. Wirksam bei Muskelverletzungen, Schmerzen bei Osteochondrose und Neuralgie.

Norflex Fremdschmerzmittel

Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft, Stillen;
  • nervöse Störungen;
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems.

Preis: 1620-1970 Rubel.

Midocalm

Muskelrelaxans, Wirkstoff - Tolperison. Entspannt die Muskulatur der Skelettmuskulatur und blockiert Schmerzrezeptoren. Wird bei Neuralgie, Osteochondrose und myofaszialem Syndrom angewendet.

Norflex Fremdschmerzmittel

Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft, Stillen;
  • nervöse Störungen;
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems.

Preis: 1620-1970 Rubel.

Midocalm

Muskelrelaxans, Wirkstoff - Tolperison. Entspannt die Muskulatur der Skelettmuskulatur und blockiert Schmerzrezeptoren. Wird bei Neuralgie, Osteochondrose und myofaszialem Syndrom angewendet.

Mydocalm Muskelrelaxans

Kontraindikationen:

  • Alter bis zu 3 Jahren;
  • Myasthenia gravis;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Preis: 475-520 Rubel.

No-shpa

Ein krampflösendes Medikament auf der Basis von Drotaverin, das bei Krämpfen der glatten Muskulatur angewendet wird. Lindert Schmerzen bei Magen-Darm-Erkrankungen, Blasenentzündung, Dysmenorrhoe sowie Rücken- und Lendenschmerzen während der Schwangerschaft.

No-shpa enthält im Kern Drotaverin

Kontraindikationen:

  • Herzinsuffizienz;
  • Leber- oder Nierenversagen;
  • Alter bis zu 1 Jahr;
  • Mangel an Laktose.

Preis: 105-130 Rubel.

Als wirksamer Chondroprotektor in Form von Injektionen ist der Wirkstoff Glucosamin. Es wird bei Krankheiten angewendet, die Knorpelfasern zerstören oder verändern: Arthrose, Osteochondrose, Ski-Humerus-Periarthritis.

Don ist einer der besten Chondroprotektoren

Kontraindikationen:

  • Phenylketonurie;
  • Herzpathologie;
  • Alter bis zu 12 Jahren;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Preis: 1355-1380 Rubel.

Cavinton

Ein Medikament, das die Mikrozirkulation des Blutes im Gehirn, in den inneren Organen und im Gewebe verbessert. Es wird bei zerebrovaskulärer Insuffizienz, Gefäßerkrankungen der Augen, Enzephalopathie, psychischen Störungen und als Hilfe bei Erkrankungen verschiedener Körpersysteme eingesetzt..

Cavinton verbessert die Durchblutung

Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft, Stillen;
  • Verletzung des Herzrhythmus;
  • Herzpathologie.

Preis: 310-325 Rubel.

Milgamma

Kombinierte Zubereitung mit B-Vitaminen in der Zusammensetzung. Lindert Schmerzen bei Entzündungen und degenerativen Erkrankungen von Nerven und ODA, normalisiert die Durchblutung und verbessert die Sauerstoffversorgung der Organe.

Cavinton verbessert die Durchblutung

Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft, Stillen;
  • Verletzung des Herzrhythmus;
  • Herzpathologie.

Preis: 310-325 Rubel.

Milgamma

Kombinierte Zubereitung mit B-Vitaminen in der Zusammensetzung. Lindert Schmerzen bei Entzündungen und degenerativen Erkrankungen von Nerven und ODA, normalisiert die Durchblutung und verbessert die Sauerstoffversorgung der Organe.

Milgamma-Injektionen mit Vitamin B.

Kontraindikationen:

  • Herzinsuffizienz;
  • Drogenallergie.

Preis: 310-530 Rubel.

Lytische Mischung

Troichetka oder lytische Mischung enthält Analgin, Diphenhydramin und Papaverin. Diese Kombination von Mitteln wird unter stationären Bedingungen verwendet, um starke Schmerzen zu lindern und hohe Temperaturen zu senken.

Die lytische Mischung besteht aus Analgin, Papaverin und Diphenhydramin

Kontraindikationen:

  • scharfe und schneidende Bauchschmerzen;
  • vorläufiger Empfang von Analgin;
  • Allergie gegen Komponenten.

Preis: 420-565 für alle Komponenten.

Sauerstoffinjektionen

Sauerstoffinjektionen oder Ozontherapie sind die Injektionen einer speziellen Mischung aus Ozon und Sauerstoff in unterschiedlichen Anteilen. Das Mittel wird mit einer dünnen Nadel und nach Anästhesie mit Anästhesiecreme in den Körper injiziert.

Die Sauerstoffinjektion besteht aus einer Mischung von Ozon und Sauerstoff

Zur Behandlung von Erkrankungen des Rückens und des unteren Rückens ist es üblich, ein Ozon-Sauerstoff-Gemisch in den betroffenen Bereich und entlang der Wirbelsäule zu injizieren. Das Werkzeug kann auch in Form einer Pipette verwendet werden.

Handlung

Bei Rückenschmerzen haben Sauerstoffinjektionen den folgenden Effekt:

  1. Verbesserung der Durchblutung: Das Blut ist mit Sauerstoff gesättigt, erhöht den Nährstofffluss zu Geweben und Organen.
  2. Linderung von Entzündungen: Sauerstoffmoleküle blockieren Mediatoren, die Entzündungen im Körper verursachen.
  3. Antiseptische Wirkung: Das Sauerstoff-Ozon-Gemisch tötet Viren und Bakterien ab und zerstört verschiedene Infektionen im Körper.
  4. Schmerzlinderung: Ozon oxidiert biologisch aktive Substanzen und überträgt Schmerzattacken vom Schmerzschwerpunkt auf das Gehirn. Es reduziert und dämpft die Manifestation von Schmerz..

Indikationen

Sauerstoffinjektionen sollten unter folgenden Bedingungen durchstochen werden:

  • mit degenerativen Veränderungen der Wirbel und Gelenke;
  • mit entzündlichen Prozessen im Rücken;
  • mit schwerem Schmerzsyndrom;
  • mit einer Verlangsamung des Stoffwechsels;
  • mit Verschlechterung der Durchblutung;
  • mit kardiovaskulären Pathologien;
  • für Erkrankungen des Verdauungstraktes.

Die Ozontherapie wird auch als kosmetisches Produkt zur Vorbeugung von Alterung, Aknebehandlung und Korrektur altersbedingter Veränderungen eingesetzt..

Die Sauerstoffinjektion besteht aus einer Mischung von Ozon und Sauerstoff

Zur Behandlung von Erkrankungen des Rückens und des unteren Rückens ist es üblich, ein Ozon-Sauerstoff-Gemisch in den betroffenen Bereich und entlang der Wirbelsäule zu injizieren. Das Werkzeug kann auch in Form einer Pipette verwendet werden.

Handlung

Bei Rückenschmerzen haben Sauerstoffinjektionen den folgenden Effekt:

  1. Verbesserung der Durchblutung: Das Blut ist mit Sauerstoff gesättigt, erhöht den Nährstofffluss zu Geweben und Organen.
  2. Linderung von Entzündungen: Sauerstoffmoleküle blockieren Mediatoren, die Entzündungen im Körper verursachen.
  3. Antiseptische Wirkung: Das Sauerstoff-Ozon-Gemisch tötet Viren und Bakterien ab und zerstört verschiedene Infektionen im Körper.
  4. Schmerzlinderung: Ozon oxidiert biologisch aktive Substanzen und überträgt Schmerzattacken vom Schmerzschwerpunkt auf das Gehirn. Es reduziert und dämpft die Manifestation von Schmerz..

Indikationen

Sauerstoffinjektionen sollten unter folgenden Bedingungen durchstochen werden:

  • mit degenerativen Veränderungen der Wirbel und Gelenke;
  • mit entzündlichen Prozessen im Rücken;
  • mit schwerem Schmerzsyndrom;
  • mit einer Verlangsamung des Stoffwechsels;
  • mit Verschlechterung der Durchblutung;
  • mit kardiovaskulären Pathologien;
  • für Erkrankungen des Verdauungstraktes.

Die Ozontherapie wird auch als kosmetisches Produkt zur Vorbeugung von Alterung, Aknebehandlung und Korrektur altersbedingter Veränderungen eingesetzt..

Die Ozontherapie sollte bei starken Rückenschmerzen angewendet werden

Kontraindikationen

Verbote für die Behandlung mit Ozontherapie-Injektionen sind:

  • Blutkrankheiten;
  • Blutungen verschiedener Herkunft;
  • Ozonunverträglichkeit;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Alter bis zu 18 Jahren;
  • akute Pankreatitis.

Sauerstoffinjektionen sind bei Pankreatitis verboten

Wichtig: Fragen Sie Ihren Arzt vor Sauerstoffinjektionen, um Ihren Körper nicht zu schädigen.

Injektionen gegen Rückenschmerzen sind ein wirksames Mittel, um mit einem unangenehmen Symptom fertig zu werden. Es ist wichtig, die richtige Arzneimittelgruppe und das richtige Arzneimittel auszuwählen, um keine Nebenwirkungen zu haben.

Injektionen gegen Rücken- und Rückenschmerzen

Welche Schmerzmittel eignen sich am besten zur Behandlung von Rückenschmerzen bei verschiedenen Schmerzsymptomen? In welchen Fällen werden Injektionen gegen Rücken- und Rückenschmerzen angewendet? ?

Schmerzhafte Empfindungen im Rücken oder im unteren Rücken treten plötzlich auf und können viele Unannehmlichkeiten verursachen. Für eine erfolgreiche und rechtzeitige Therapie ist es notwendig, die Ursache der Krankheit zu identifizieren und festzustellen. Es gibt viele Faktoren und Gründe.

Es kann Hexenschuss nach Unterkühlung, Einklemmen des Ischiasnervs, Bandscheibenvorfall, Schmerzen in der Lendengegend, Entzündung der peripheren Nerven, Hexenschuss sein.

Um andere Krankheiten auszuschließen, deren Symptome Rückenschmerzen ähneln, muss eine vollständige Untersuchung durchgeführt werden. Besuchen Sie enge Spezialisten - einen Gynäkologen, Urologen, Gastroenterologen, Therapeuten und Neurologen.

Nach einer vollständigen Untersuchung, bei der alle erforderlichen Tests und Schlussfolgerungen vorliegen, kann der behandelnde Arzt die erforderliche komplexe Behandlung, die besten Schmerzinjektionen für Rückenschmerzen, diagnostizieren und verschreiben.

Rücken tut weh - was zu tun ist?

Im Falle einer Rückenerkrankung ist der Patient in erster Linie besorgt über die Frage - der Rücken tut weh, welche Injektionen zu tun sind, welche Medikamente einzunehmen sind. Heutzutage unterscheiden sich die Methoden und Methoden zur Beseitigung eines solchen Problems grundlegend von der früher angewandten Behandlung. Fand und entwickelte die neuesten Algorithmen und Werkzeuge, um akute Schmerzen loszuwerden.

  • Eine der wichtigsten und wirksamsten Methoden, um Rücken- und Rückenschmerzen loszuwerden, ist die Verwendung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente - NSAIDs.
  • Entzündungshemmende Injektionen gegen Rückenschmerzen stoppen Entzündungen und lindern Schmerzen.

Um eine maximale Schmerzlinderung zu erreichen, verschreiben viele Spezialisten häufig eine Kombination von Vitaminen der Gruppe B. Dazu gehören die Vitamine B1, B6, B12. Alle zielen darauf ab, Schmerzen zu lindern, aber Vitamin B12 gilt als das wirksamste. Sie haben Eigenschaften:

  1. Analgetika;
  2. Normalisieren Sie die Versorgung von Organen und Geweben mit Nervenzellen;
  3. Sie normalisieren den Stoffwechsel;
  4. Regulieren Sie die laufenden Prozesse im gesamten Nervensystem des Körpers;
  5. Reparieren Sie beschädigte Nerven.

Die Ergebnisse zahlreicher Studien haben gezeigt, dass die Verwendung von Vitamin B in der Behandlung signifikante Ergebnisse liefert. Solche Anästhesie-Injektionen gegen Rückenschmerzen lindern Schmerzen in akuten Entzündungsperioden und stoppen Krämpfe, die den Zustand des Patienten erheblich lindern. Sie können sowohl in reiner Form als auch zusammen mit anderen Arzneimitteln angewendet werden..

Der Wirkstoffkomplex in dieser Gruppe umfasst Lidocain, das eine vorübergehende Anästhesie verursachen kann, und der Patient wird für einige Zeit keine Schmerzen mehr fühlen. Die Verwendung von B-Vitaminen in der Behandlung führt jedoch zu einem Ergebnis während der akuten Schmerzperiode. Bei chronischen Krankheiten ist die Wirkung nicht mehr dieselbe.

Wenn verschiedene Schmerzmittel nicht helfen, wird dem Patienten eine andere wirksame Methode zur Novocainblockade angeboten - spezielle Injektionen für Rücken- und Rückenschmerzen. Das Prinzip lautet wie folgt: Der Patient liegt auf dem Bauch, der Spezialist findet bei Berührung schmerzhafte Stellen in seinen Muskeln und dort wird eine Novocain-Injektion injiziert. Dehnen Sie sofort die Muskeln und legen Sie eine heiße Kompresse auf den Problembereich. Dann wird die Kompresse entfernt, der Patient selbst macht aktive Bewegungen im Bereich des erkrankten Muskels, um ihn maximal in Bewegung zu setzen.

Ein Blockierungsschuss hilft bei Rückenschmerzen. Er dient dazu, den Nerv vorübergehend zu blockieren. Daher sollten sie so nahe wie möglich an den Nervenaustrittspunkten und nur von Spezialisten durchgeführt werden, die den richtigen Ort genau bestimmen können..

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

Die Behandlung verschiedener Entzündungsprozesse in Muskeln, Radikulitis und Hernien wird mit Hilfe verschiedener nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente - NSAIDs - sehr effektiv durchgeführt. Diese Medikamente lindern Krämpfe gut, lokalisieren Schmerzen, die Unannehmlichkeiten verursachen, und verhindern, dass sich der Patient normal bewegt..

Ketonal

Dies sind ziemlich starke Injektionen gegen Rückenschmerzen. Intramuskulär injiziert, jeweils 10-30 mg. Die Dosis des Medikaments muss reguliert werden, das Alter und das Gewicht des Patienten werden berücksichtigt, wie sehr die Rückenmuskulatur schmerzt. Die Behandlung muss 5 Tage fortgesetzt werden. Wie jedes Medikament haben Ketonal-Injektionen gegen Rückenschmerzen ihre eigenen Kontraindikationen, sie werden Patienten nicht verschrieben:

  • Asthmatiker mit Cholezystitis;
  • Probleme mit den Nieren und den Harnwegen haben;
  • Bei Krebs, Sepsis und Lupus erythematodes.

Diclofenac

Wenn Sie einem Patienten eine Diclofenac-Injektion gegen Rückenschmerzen geben, wird das Ergebnis nicht lange auf sich warten lassen. Sehr schnell lindert das Medikament, das die beste Option zur Schmerzlinderung darstellt, Krämpfe und Schmerzen in den Muskeln, was dem Patienten eine erhebliche Linderung verschafft.

Es wird als intramuskuläre Injektion von 3-5 mg verwendet, mit Ausnahme von Kindern unter 6 Jahren. Manchmal reicht eine Injektion aus, damit der Patient eine deutliche Erleichterung verspürt und der Schmerz nachlässt. In schwereren Fällen wird eine Behandlung verschrieben, 1 Injektion pro Tag, die Dauer beträgt 5 Tage.

  • Das Medikament sollte nicht von Menschen mit Geschwüren und Gastritis, Gallenblasenproblemen, Leber- und Nierenerkrankungen eingenommen werden.
  • Es ist nicht für schwangere Frauen und kleine Kinder verschrieben..

Einige Patienten, die sich dessen möglicherweise nicht bewusst sind, reagieren möglicherweise auf das Medikament. Daher muss der Patient vor der Einnahme einen Allergietest durchführen, indem er eine kleine Menge Diclofenac unter die Haut injiziert. Nebenwirkungen, wenn die empfohlene Dosis überschritten wird, umfassen - innere Blutungen, Übelkeit, Schwindel, Magengeschwüre können sich öffnen.

Die Kosten für ein solches Medikament sind gering, es ist ziemlich erschwinglich. Sie können es ohne ärztliche Verschreibung in der Apotheke kaufen, aber bevor Sie es einnehmen, müssen Sie einen Spezialisten konsultieren.

Meloxicam

Ein starkes Schmerzmittel, das Muskelentzündungen reduziert, Schwellungen, Körperwärme sowie Rücken- und Rückenschmerzen lindert. Aufgrund seiner pharmakologischen Eigenschaften lässt es sich nicht gut mit anderen nichtsteroidalen Arzneimitteln kombinieren. Der Patient kann berauscht sein. Daher wird empfohlen, Meloxicam-Injektionen gegen Rückenschmerzen zu verabreichen, ohne es mit anderen Arzneimitteln zu mischen. Es ist erforderlich, Meloxicam einmal täglich unter ärztlicher Aufsicht zu injizieren. Die Dosis kann zwischen 7,5 mg und 15 mg liegen, der Behandlungsverlauf beträgt 3 Tage.

Neurobion

Dieses Medikament ist auch ein schnell wirkendes Schmerzmittel, das nicht nur Muskelschmerzen, sondern auch Gelenkschmerzen lindert. Es ist notwendig, eine Ampulle des Arzneimittels in Novocain zu verdünnen. Es wird bei akuten Schmerzen angewendet, die ziemlich schnell verschwinden. Danach werden dem Patienten Tabletten verschrieben.

Neurobion wird schwangeren und stillenden Frauen nicht verschrieben, ihnen müssen loyalere Analoga verschrieben werden. Nebenwirkungen können in Form von Allergien ausgedrückt werden - von punktuellen Hautausschlägen über Nesselsucht bis hin zu Quincke-Ödemen.

Trigamma

Auf die Frage - welche Injektionen gegen Rückenschmerzen als die loyalsten bezeichnet werden, kann man antworten - Trigamma. Es ist nicht nur für kleine Kinder und schwangere Frauen geeignet. Es kann über einen längeren Zeitraum eingenommen werden - bis zu 10 Tage, 2 ml einmal täglich, vorzugsweise unter Aufsicht des behandelnden Arztes. In einigen Fällen können Patienten bei Einnahme dieses Medikaments über Unwohlsein, Appetitlosigkeit, Arrhythmie und Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt klagen. Dies hängt jedoch eher mit der individuellen Intoleranz zusammen..

Tipps zur Verwendung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente und Schmerzmittel (Analgetika) sind Medikamente zur Linderung unangenehmer Symptome in Form von Rücken- und Rückenschmerzen. Sie lindern schnell die Schmerzsymptome, beseitigen jedoch nicht die Ursache der Schmerzen. Und wenn Sie sie für eine lange Zeit einnehmen, betrifft es hauptsächlich das Medikament Dicloberl, Paracetamol, Aspirin, Nebenwirkungen lassen Sie nicht warten.

Alle positiven und negativen Aspekte wurden bei der Erforschung von Schmerzmitteln eingehend untersucht. Es wurde auch festgestellt, dass es unmöglich ist, eine klare Antwort auf die Frage zu geben - was sind die besten Injektionen für Rückenschmerzen. Es gibt kein Medikament, das Schmerzen besser lindern kann als alle anderen. In einigen Situationen konnte selbst ein sehr teures und nachgefragtes Medikament den Patienten nicht von Schmerzen und Krämpfen befreien. Es hängt alles von der individuellen Toleranz und Wahrnehmung des Körpers des Patienten gegenüber dem einen oder anderen Medikament ab.

Es lohnt sich jedoch, auf ein so negatives Merkmal von NSAID-Medikamenten wie Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt zu achten. Nach den Schlussfolgerungen der Forscher dieser Arzneimittel wurden die geringsten Nebenwirkungen bei der Einnahme von Arzneimitteln auf der Basis der Komponente Ibuprofen festgestellt. Daher ist es bei der Auswahl eines Arzneimittels für Rückenschmerzinjektionen erforderlich, jede Option sorgfältig zu prüfen und alle positiven und negativen Aspekte zu bewerten, die bei der Einnahme solcher Arzneimittel zutage treten können.

Steroid-Medikamente

Auf die Frage, welche Injektionen gegen Rückenschmerzen verabreicht werden, werden auch Steroid-Medikamente genannt. Injektionen dieser Gruppe können Schmerzen relativ schnell lindern, ihre Wirkung ist jedoch nur von kurzer Dauer. Sie haben auch eine große Anzahl von Kontraindikationen, und die Behandlung mit ihrer Hilfe sollte äußerst vorsichtig und unter der Aufsicht eines Arztes sein..

Einer der Vorteile von Steroidmedikamenten besteht darin, dass sie direkt an der Stelle angewendet werden können, an der sich die Schmerzen befinden. Hierzu wird ein für den Patienten geeignetes Steroidpräparat in Kombination mit Lösungen von Novocain oder Lidocain eingesetzt. Schmerzmittel oder Infusionen gegen Rückenschmerzen gibt es in vielen Varianten. Betrachten Sie als nächstes die häufigste.

Hydrocortison

Injektionen werden bei Rückenschmerzen und bei Hernien der Zwischenwirbel sowie bei rheumatoiden Problemen verabreicht. Das Arzneimittel wird unter Verwendung einer intravenösen Pipette von jeweils 100 bis 350 ml getropft. Die Dosis hängt von den individuellen Merkmalen des Patienten und der Komplexität der Krankheit selbst ab, die Behandlung sollte jedoch nicht länger als eine Woche dauern.

Gegenanzeigen sind vor allem eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber allen Bestandteilen des Patienten, Leber- und Nierenerkrankungen. Aufgrund der Tatsache, dass Hydrocortison Flüssigkeit im Gewebe sammelt, ist eine Schwellung und infolgedessen eine Herzinsuffizienz möglich. Bei Patienten mit Problemen mit der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems ist die Einnahme eines solchen Medikaments nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich.

Prednisolon

Wenn Ihr Rücken schmerzt, lindern Prednisolon-Injektionen Entzündungen in den Muskeln und lindern Schmerzen. Vorzugsweise wird dieses Arzneimittel als intravenöse Pipette verabreicht, wobei 1 Ampulle einmal täglich in Salzlösung verdünnt wird. Ist dies nicht möglich, wird eine tief wirkende intramuskuläre Injektion verabreicht..

Es gibt keine besonderen Kontraindikationen, Zulassungsbeschränkungen gelten für Kleinkinder und schwangere Frauen. Bei Nebenwirkungen wurden Schwindel, erhöhter Blutdruck und Übelkeit festgestellt. Verschreibungspflichtig.

Betamethason

Dieses wirksame Steroid-Medikament beseitigt schnell verschiedene entzündliche Prozesse im Körper. Wenn Sie eine Behandlung durchführen, können Sie diese in Form von Injektionen, Tropfern und intraartikulären Eingriffen einnehmen. Die Anwendungsdosis ist in allen Fällen unterschiedlich. Sie sollte von einem Spezialisten auf der Grundlage der Spezifität und Persönlichkeit der Krankheit, des Alters und des Gewichts des Patienten festgelegt werden..

Wenn Rückenschmerzen mit Betamethason-Injektionen behandelt werden, können sie für Menschen mit individueller Unverträglichkeit gegenüber Komponenten mit entzündlichen Prozessen im Körper, Hautproblemen - Virusinfektionen kontraindiziert sein.

Flosteron

Dieses Medikament ist analog zu Betamethason, wird jedoch häufiger eingesetzt. Und sein Hauptvorteil ist, dass Sie solche Injektionen gegen Rücken- und Gelenkschmerzen durchführen können. In der Praxis werden Injektionen auch intramuskulär durchgeführt, und das Arzneimittel wird direkt in das Gelenk injiziert, was zu einer schnellen Genesung beiträgt. Die Behandlung dauert etwa drei Tage, 1 Ampulle pro Tag reicht aus.

Flosteron kann definitiv nicht von Patienten mit Ulkuskrankheit und Patienten mit Diabetes mellitus eingenommen werden. Und bei Patienten mit Tuberkulose sollte die Behandlung mit diesem Medikament nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt werden. Zu den Nebenwirkungen gehört eine Abnahme der Immunität, die zu verschiedenen Läsionen der Schleimhaut führen kann. Sie können es nur streng nach ärztlicher Verschreibung kaufen..

Diprospan

Dieses Steroid-Medikament beseitigt schnell schmerzhaften Schock. Es beeinflusst auch die Arbeit der Nebennieren, enthält kleine Dosen psychotroper Komponenten und macht den Körper bei längerer Anwendung süchtig.

Diprospan wird nur in Form von intramuskulären Injektionen mit einer Dosierung von 2 mg einmal täglich verschrieben. Dies sind wirksame Injektionen gegen Rückenschmerzen. Aufgrund seiner Eigenschaften und Bestandteile ist dieses Medikament nicht für die Verwendung zu Hause verschrieben. Sie können es nur auf Rezept kaufen. Auch in einer medizinischen Einrichtung wird er unter Aufsicht von medizinischem Personal verschrieben..

Diprospan wird Patienten mit Herz- und Gefäßproblemen, Atembeschwerden nicht empfohlen, und älteren Menschen wird die Anwendung nicht empfohlen. Manchmal klagen Patienten über Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel und eine allergische Reaktion in Form von Hautausschlägen.

Muskelrelaxantien

Eine Gruppe dieser Arzneimittel kann Muskelfasern vollständig entspannen und entspannen, ihre Aktivität reduzieren, bis zu einer vollständigen Abnahme der motorischen Aktivität und Immobilisierung. Früher wurden solche Medikamente nur verwendet, wenn eine Anästhesie erforderlich war, heute werden sie jedoch häufig zur Verringerung und Linderung schmerzhafter Empfindungen eingesetzt. Wenn der Rücken in der Lendenwirbelsäule stark schmerzt, helfen Injektionen einer Gruppe von Muskelrelaxantien, die Schmerzen zu lindern. Solche Arzneimittel werden ausschließlich unter Aufsicht eines Arztes mit der erforderlichen Dosierung angewendet..

Midocalm

Dieses Medikament lindert Muskelkrämpfe der Skelettmuskulatur so weit wie möglich, blockiert Nervenenden und Schmerzrezeptoren und lindert Krämpfe und schmerzende Schmerzen. Die Dosierung wird je nach Gewicht des Patienten verschrieben, mit Ausnahme von Kindern unter 7 Jahren und stillenden Müttern. Den Patienten wird Mydocalm zweimal täglich in Form von intramuskulären Injektionen, manchmal in Form von Tropfern, verschrieben.

Allergische Hautausschläge, Schmerzen in den Gelenken.

Norflex

Das Medikament lindert schnell Muskelkontraktionen und Krämpfe und beseitigt neurale Entzündungen. Die Injektionen werden innerhalb von 3 Tagen intramuskulär verabreicht, dann wird die Behandlung mit Hilfe von Tabletten fortgesetzt. Anwendung:

Norflex hat bestimmte Kontraindikationen:

  • Rein persönliche Intoleranz des Patienten;
  • Verschreiben Sie es nicht schwangeren und stillenden Frauen.
  • Sie können es nicht zu Menschen mit Problemen mit dem Nervensystem bringen;
  • Nicht verschrieben bei Erkrankungen des Kreislaufsystems.

Nebenwirkungen sind Mundtrockenheit und Übelkeit..

Disipal

Dies ist eine typische Ähnlichkeit mit Norflex, weist jedoch eine größere Anzahl verschiedener Hilfskomponenten auf, die zu einer besseren Absorption des aktiven Hauptenzyms beitragen. Selbst bei starken Rücken- und Lendenschmerzen werden die Injektionen von Disipal buchstäblich sofort gelindert und bringen dem Patienten eine erhebliche Linderung. Verschrieben durch intramuskuläre Injektionen, maximal 3 mal täglich.

In keinem Fall sollten solche Injektionen Patienten mit Zerebralparese, Erkrankungen des Zentralnervensystems, verabreicht werden. Es wird nicht für Patienten mit einer psychischen Störung verschrieben, da das Medikament durch seine Bestandteile emotionale Impulse verstärken kann.

Chondroprotektoren

Diese Gruppe von Arzneimitteln stellt eine Art Bindegewebe - Knorpelgewebe - kräftig wieder her und fördert auch die aktive Wiederherstellung der Vitalaktivität in den Wirbeln, wodurch entzündliche Prozesse im Rücken und im unteren Rückenbereich gelindert werden.

Adgelon

Anästhetische Injektionen von Adgelon werden bei Radikulitis und Rückenschmerzen sowie bei Zwischenwirbelhernien und Problemen mit Knorpelgewebe eingesetzt. Es reicht aus, einmal täglich 2 mg des Arzneimittels zu injizieren. Wenn der Patient über akute Schmerzen klagt, kann die Dosis erhöht werden. Um Entwicklungsprobleme zu vermeiden, verschreiben Sie es nicht Kindern unter 12 Jahren

Bei einigen Patienten mit Unverträglichkeit gegenüber der Komponente können Hautausschläge beobachtet werden, aber im Allgemeinen ist das Arzneimittel gut verträglich.

Alflutop

Dieses Mittel erneuert nicht nur die Knorpelfaser, sondern stoppt auch Rückenschmerzen und beseitigt Entzündungen von Geweben und Muskeln. Die empfohlene Dosis beträgt 1 mg einmal täglich. Die Dauer des Kurses hängt vom Grad der Erkrankung ab und kann bis zu drei Monate dauern.

Es wird Kindern mit Tuberkulose, Syphilis und AIDS nicht verschrieben. Das Medikament ist gut verträglich, in einigen Fällen mit Unverträglichkeit gegenüber einer Komponente, Patienten haben allgemeines Unwohlsein und Übelkeit. Sie können Alflutop nur mit einem Rezept kaufen, es kommt sehr selten in Apotheken vor.

Medikamente, die die Durchblutung der Lendenwirbelsäule verbessern

Diese Medikamente sind für die Schmerzlinderung nicht unbedingt erforderlich und können Schmerzen und Krämpfe nicht vollständig lindern. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, das Blut mit Sauerstoff zu sättigen, was sich positiv auf die gesamte Durchblutung des Körpers und vor allem des Rückens und des unteren Rückens auswirkt..

Cavinton

Das Medikament kann in Form von Tabletten und in Form einer Lösung für Tropfer verwendet werden. Es wird die Blutgefäße so weit wie möglich mit Sauerstoff anreichern und es wird für sie einfacher sein, die Grunderkrankung zu überwinden und Schmerzsyndrome zu lindern. Tropfer mit Cavintons Lösung werden für Patienten verschrieben, die nicht genügend Sauerstoff im Blut haben, was eine Nebenwirkung bei der Behandlung von Rückenproblemen ist. Es ist wichtig zu verstehen, welche Injektionen Sie gegen Rückenschmerzen geben können. Verschreiben Sie Cavinton nicht an kleine Kinder und ältere Menschen, um innere Blutungen zu vermeiden. Sie können es in jeder Apotheke ohne Rezept kaufen..
Folgende Nebenwirkungen können beobachtet werden:

  1. Allgemeines Unwohlsein und Schwindel;
  2. Schlechter Appetit und Sodbrennen
  3. Böser Traum.

Trental

Es hilft auch, Blutgefäße mit der erforderlichen Menge an Sauerstoff zu sättigen. Es wird zweimal täglich intravenös angewendet, 10 ml, bei Bedarf kann die Dosis auf 25 ml erhöht werden. Es kann nicht an Personen mit Erkrankungen des Kreislaufsystems und mit Onkologie verschrieben werden. In einigen Fällen kommt es zu Übererregung, starker Aktivität und Schlafstörungen.

Vitaminisierte Komplexe

Unser Körper ist so konzipiert, dass jede Abweichung von der Norm in der erforderlichen Menge an Mineralien und Vitaminen seine Schutzfunktionen verringert und die beschleunigte Entwicklung verschiedener Krankheiten ermöglicht. Dies gilt auch für den Rücken und den unteren Rücken. Injektionen verschiedener Vitamine lindern Schmerzen und Krämpfe im Rücken.

In der Regel werden Vitamine als zusätzliche Komponente verschrieben, deren Wirkung darauf abzielt, den gesamten Organismus mit nützlichen Elementen zu sättigen und den Allgemeinzustand in der Norm zu halten. Gleichzeitig wurde nachgewiesen, dass Vitamine der Gruppe B unabhängig voneinander eine analgetische Wirkung entfalten können, die in Kombination mit anderen Arzneimitteln die Beschwerden im Bereich der Problembereiche verringert und die Genesung beschleunigt..

Calcium, Magnesium und Vitamin D.

Ein solcher Vitaminkomplex ist einfach für Menschen notwendig, die Probleme mit dem Bewegungsapparat haben, vor allem Rückenprobleme. Kalzium ist notwendig, damit das Knochengewebe stark ist, Magnesium trägt zu seiner Elastizität und Flexibilität bei, ist für die Ernährung des Gewebes verantwortlich und Vitamin D trägt dazu bei, dass Kalzium und Magnesium vollständig vom Körper aufgenommen werden.

Ein solcher Komplex ist in Form von Tabletten erhältlich, was für die Verwendung sehr bequem ist. Es wird empfohlen, mindestens einen Monat lang einmal täglich 1 Stück einzunehmen. Sie können ein solches Medikament in jeder Apotheke ohne Rezept kaufen..

Thiamin und Riboflavin

Vitamin B1 ist in bestimmten Bereichen für die notwendige Durchblutung verantwortlich und sättigt diese mit einer ausreichenden Menge Sauerstoff. Seine Funktion ist auch die korrekte Bildung von Knochengewebe. Es wird in einer individuellen Dosierung eingenommen, die je nach Alter und Gewicht berechnet wird..

Vitamin B2 ist verantwortlich für die Festigkeit und Flexibilität des Knochengewebes. Ein Mangel an notwendiger Elastizität verursacht auch Muskelschmerzen. Es wird zusammen mit anderen Vitaminen dieser Gruppe angewendet, deren Wirkung darauf abzielt, Krämpfe und Schmerzen zu lindern. Wenn sich die Frage stellt, welche Injektionen besser gegen Rückenschmerzen sind, dürfen wir Vitaminkomplexe nicht vergessen.

Pyrodoxin

Vitamin B6 ist für die normale Entwicklung und Funktion des Knochenmarks verantwortlich. Ein Mangel daran führt nur zu schmerzhaften Empfindungen im Rücken, weil die Wirbelsäule nicht die notwendige Nahrung erhält. Diese Komponente steht in direktem Zusammenhang mit dem Knochenmark, das für dessen volle Funktion verantwortlich ist. Ein Mangel kann zu Rückenbeschwerden führen, die auf eine unzureichende Ernährung der Wirbelsäule zurückzuführen sind. Dieses Vitamin ist für alle wichtig, aber vor allem für Kinder und ältere Menschen..

Zubereitungen, die einen Vitaminkomplex enthalten

Arzneimittel, die bereits die notwendigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente enthalten, um den Zustand des gesamten Körpers zu stärken und die schnellste Genesung zu erreichen, helfen, Schmerzen zu lindern und Beschwerden zu lindern. Experten empfehlen drei Injektionen für Rückenschmerzen Name:

Die Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden, Krämpfen und Rückenschmerzen ist eine ziemlich komplizierte Reihe von Verfahren, die darauf abzielen, den Patienten vollständig zu heilen. Solche Aktivitäten sollten nur nach einer korrekt diagnostizierten Diagnose und unter Anleitung eines Spezialisten durchgeführt werden. Um nicht zu schaden und es nicht noch schlimmer zu machen, können Sie sich nicht selbst diagnostizieren und eine Behandlung verschreiben..

Welche Injektionen können bei Osteochondrose verschrieben werden??

Osteochondrose wird von Muskelkrämpfen, Funktionsstörungen der Facettengelenke und fortschreitender Zerstörung der Bandscheiben begleitet. Die Pathologie äußert sich in Rückenschmerzen, eingeschränkter Beweglichkeit der Wirbelsäule, sensorischen und motorischen Störungen in der Extremitätenregion. Um all diese Symptome zu bekämpfen, werden verschiedene Gruppen von Medikamenten verwendet, die meist parenteral verabreicht werden..

Injektionen gegen Osteochondrose sind schneller und wirksamer als Pillen. Bei intramuskulärer und intravenöser Verabreichung gelangen Medikamente unter Umgehung des Verdauungstrakts in den Blutkreislauf. Auf diese Weise können Sie schnell Medikamente an beschädigte Gewebe abgeben..

Osteochondrose kann durch Zwischenwirbelhernien und Einklemmen der Wirbelsäulenwurzeln kompliziert werden. Eine Person hat unerträgliche Schmerzen, die mit gewöhnlichen Injektionen nicht beseitigt werden können. Um dieses Schmerzsyndrom zu bekämpfen, werden Drogenblockaden angewendet. Patienten können Kortikosteroide, NSAIDs, Lokalanästhetika oder eine Mischung aus mehreren Arzneimitteln erhalten. Medikamente werden in Weichteile in der Nähe der Wirbelsäule injiziert.

Intramuskuläre und intravenöse Injektionen

Es ist wichtig zu wissen! Ärzte sind schockiert: "Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen." Lesen Sie mehr.

Welche Injektionen werden bei Osteochondrose verabreicht? Die Wahl der Medikamente hängt vom zugrunde liegenden Syndrom ab. Zum Beispiel verschreiben Ärzte bei Schmerzen nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Muskelkrämpfe - Muskelrelaxantien, eingeklemmte Nerven - Kortikosteroide und Neurotropika. Da die Bandscheiben und Gelenke an Osteochondrose leiden, werden dem Patienten auch Chondroprotektoren injiziert.

Alexandra Bonina zur medikamentösen Behandlung von Osteochondrose:

Nur ein Arzt hat das Recht, Arzneimittel auszuwählen. Wenn Sie starke Rückenschmerzen haben, vermuten Sie, dass Sie Osteochondrose haben - wenden Sie sich an einen Spezialisten. Versuchen Sie nicht, sich Spritzen zu geben oder Ihre Lieben danach zu fragen..

Tabelle 1. Namen weit verbreiteter Injektionen für Osteochondrose

Eine DrogeHandlungZweck und Anwendungsmerkmale
DiclofenacAnalgetikum und entzündungshemmendEs wird zur schnellen Linderung von Schmerzen und Entzündungen verschrieben. Es wird zweimal täglich intramuskulär mit 75 mg verabreicht. Zur Vorbeugung von Komplikationen des Verdauungssystems wird dem Patienten zusammen mit Diclofenac üblicherweise Omeprazol verschrieben
AnalginSchmerzmittel und mild krampflösendEs wird bei Osteochondrose angewendet, begleitet von einem myotonischen Muskelsyndrom. Es wird 2-3 mal täglich in einer Menge von 500-1000 mg verabreicht. Die tägliche Dosis von Analgin sollte 2 g nicht überschreiten
MidocalmMuskelrelaxansDas Medikament wird für ein Gefühl der Steifheit im Nacken und / oder im unteren Rücken verschrieben. Das Medikament wird intramuskulär oder intravenös verabreicht, 100 mg zweimal täglich
AlflutopChondroprotektivNach Angaben des Herstellers verbessert das Medikament die Beweglichkeit der Wirbelsäule, verlangsamt den Verlauf degenerativer Prozesse in den Bandscheiben und Gelenken und wirkt bei längerem Gebrauch entzündungshemmend. Alflutop wird einmal täglich in einem Volumen von 1 ml intramuskulär injiziert. Die Behandlung dauert 20 Tage
MilgammaNeurotrop, analgetisch, regenerierendDas Medikament enthält die Vitamine B1, B6, B12 und ein Lokalanästhetikum Lidocain. Milgamma verbessert den Trophismus der Nervenfasern, erhöht die Muskelkraft und hat eine moderate analgetische Wirkung. Intramuskulär in einer Menge von 2 ml 1 Mal pro Tag injiziert
AmbeneAnalgetikum, entzündungshemmend, intipyretisch, urikosurisch, neurotropDas Arzneimittel ist in zwei Ampullensätzen erhältlich. Vor der Verabreichung werden die Lösungen in einer Spritze gemischt. Amben wird 1 Mal in 2-3 Tagen intramuskulär verabreicht. Aufgrund des Vorhandenseins von Kortikosteroiden sollte das Medikament mit äußerster Vorsicht und nur dann angewendet werden, wenn dies unbedingt erforderlich ist.

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente

Arzneimittel werden zur Bekämpfung von Schmerzen und Entzündungen bei zervikaler, thorakaler und lumbosakraler Osteochondrose eingesetzt. Die Medikamente dieser Gruppe werden tief in die Muskeln injiziert, da einige von ihnen bei intravenöser oder subkutaner Verabreichung eine Nekrose der Blutgefäße oder des subkutanen Fettes verursachen können. Nur Arzneimittel, die Metamizol-Natrium enthalten (Analgin, Baralgin, Spazmalgon, Pentalgin), werden in die Vene injiziert.

Metamizol hat eine krampflösende Wirkung, die es von anderen NSAIDs unterscheidet. Zur Behandlung von Osteochondrose werden am häufigsten Injektionen mit dieser Substanz verschrieben. Zur Bekämpfung unangenehmer Symptome werden Diclofenac, Meloxicam, Ketoprofen, Ketolorac verwendet.

Zubereitungen zur Injektion

Denken Sie bei der Behandlung mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln daran, dass einige von ihnen schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen. Am häufigsten sind Gastritis, Verschlimmerung der Ulkuskrankheit, gastrointestinale Blutungen. Daher sollten NSAIDs sehr sorgfältig und nur mit Genehmigung eines Arztes verwendet werden..

Wie viele Injektionen von Diclofenac können Ihrer Meinung nach bei Osteochondrose verabreicht werden, ohne das Risiko einer Gastritis oder von Geschwüren einzugehen? Junge gesunde Menschen können das Medikament nicht länger als zwei Wochen einnehmen. Nach 65 Jahren wird empfohlen, Diclofenac nicht länger als 2 Tage zu injizieren.

Muskelrelaxantien

Bei 70-80% der Patienten treten Rückenschmerzen aufgrund von Muskelverspannungen auf. Daher werden neben entzündungshemmenden Injektionen gegen Osteochondrose auch Muskelrelaxantien verschrieben. Diese Medikamente wirken krampflösend und lindern Schmerzen. Diese Medikamente wirken sich in keiner Weise auf Bandscheiben und Gelenke aus, sondern sind nur zur symptomatischen Behandlung von Osteochondrose geeignet.

Die meisten Muskelrelaxantien sind in Pillenform erhältlich (Sirdalud, Baclofen, Tizanidin). Nur Mydocalm wird Patienten intramuskulär injiziert. Die Injektionslösung enthält das Muskelrelaxans Tolperison und das Lokalanästhetikum Lidocain.

Vitamine und Multivitaminkomplexe

Bei Osteochondrose werden den Patienten Injektionen von Nikotinsäure und Vitaminen der Gruppe B verschrieben. Diese Substanzen helfen, neurologische Störungen loszuwerden und das Schmerzsyndrom teilweise zu lindern.

In der klinischen Praxis werden hauptsächlich Multivitaminkomplexe verwendet, die mehrere aktive Komponenten gleichzeitig enthalten (Neurovitan, Milgamma, Neuromultivit, Neurorubin usw.). Solche Injektionen werden zur Behandlung der Osteochondrose der Brust-, Hals- und Lendenwirbelsäule verwendet..

Chondroprotektoren

In wissenschaftlichen Kreisen gibt es weiterhin Streitigkeiten über die Wirksamkeit von Chondroprotektoren im Kampf gegen Osteochondrose. Einige Wissenschaftler glauben, dass diese Medikamente den Zustand des Knorpels verbessern und das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen. Andere sind überzeugt, dass Chondroprotektoren völlig nutzlos sind. Viele Ärzte verschreiben diese Medikamente jedoch bei degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule..

Auch "vernachlässigte" Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Denken Sie daran, es einmal am Tag damit zu verschmieren..

Chondroprotektoren sind in Form von Tabletten und Lösungen zur intraartikulären Verabreichung erhältlich. Intramuskulär wird den Patienten das Medikament Alflutop injiziert. Es wurde speziell für die Behandlung von Osteochondrose der Wirbelsäule und Arthrose kleiner Gelenke entwickelt.

Steroide

Bei systemischer Anwendung verursachen Kortikosteroide viele Nebenwirkungen, weshalb Ärzte diese Medikamente nur verschreiben, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Intramuskuläre Steroide können verabreicht werden, wenn alle anderen Medikamente unwirksam waren.

Zur Behandlung von starken Schmerzen bei Osteochondrose wird das kombinierte Medikament Ambene verwendet. Es enthält Dexamethason, Lidocain, Vitamin B12. Aufgrund des geringen Gehalts an Kortikosteroiden ist die Anwendung des Arzneimittels relativ sicher, es darf jedoch nicht mehr als dreimal pro Woche injiziert werden.

Bei Osteochondrose der lumbosakralen, thorakalen und zervikalen Wirbelsäule verschreiben Ärzte normalerweise die gleichen Injektionen. Die Wahl der Medikamente hängt nicht von der Lokalisation schmerzhafter Empfindungen ab, sondern von deren Ursache und Schwere.

Medizinische Blockade

Die Notwendigkeit von Arzneimittelblockaden entsteht mit der Entwicklung von Komplikationen der Osteochondrose. Meist handelt es sich dabei um Bandscheibenvorfälle und ein Einklemmen der Wurzeln des Spinalnervs. Pathologien gehen mit einem ausgeprägten Schmerzsyndrom einher, das mit herkömmlichen Methoden nicht gestoppt werden kann. Seltener werden Blockaden eingesetzt, um nicht komprimierende Schmerzen und Reflex-Syndrome zu bekämpfen..

Das Wesen der Drogenblockade ist die lokale Verabreichung von Drogen. Den Patienten wird eine Mischung von Kortikosteroiden mit Lokalanästhetika (Dexamethason + Lidocain, Diprospan + Lidocain; Kenalog + Bupivacain usw.) injiziert. Die Injektionen bieten schnelle analgetische und entzündungshemmende Wirkungen.

Blockaden mit Komplikationen der Osteochondrose

Bei Menschen mit Komplikationen der zervikalen oder lumbosakralen Osteochondrose ist die lokale Verabreichung von Arzneimitteln erforderlich. Injektionen werden für Hexenschuss, Ischias, zerviko-brachiale Radikulitis verschrieben. Bei einer Osteochondrose der Brustregion werden solche Injektionen selten durchgeführt..

  • paravertebral. Am häufigsten durchgeführt. Der Arzt injiziert Medikamente an speziellen Stellen in der Nähe der Wirbelsäule, die der Austrittsstelle der Wirbelsäulenwurzeln entsprechen. Die injizierten Medikamente blockieren Schmerzimpulse, lindern Weichteilödeme und stoppen den Entzündungsprozess. Dies hilft, Schmerzen und andere unangenehme Symptome schnell zu lindern.
  • epidural. Sie werden nur bei schweren Formen der lumbosakralen Radikulitis angewendet, die von mehreren Läsionen der Nervenwurzeln begleitet werden. Die Durchführung einer Epiduralblockade ist ein komplexes Verfahren, das nur ein Arzt durchführen kann.

Paravertebral Block Video:

Blockaden für Schmerz- und Reflexsyndrome

Die Arzneimittelblockade wird zunehmend bei der Behandlung von Nichtkompressionssyndromen bei Osteochondrose eingesetzt. Ärzte verwenden hauptsächlich nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Lornoxicam, Ksefokam). Vor der Einführung des Arzneimittels mit Novocain oder Lidocain verdünnen.

Klinische Studien haben gezeigt, dass Arzneimittelblockaden bei 95% der Patienten Schmerzen lindern oder beseitigen können. Patienten bemerken in den ersten Minuten nach der Manipulation eine Verbesserung ihres Wohlbefindens. Bei 84% der Patienten, die sich einer Blockade unterziehen, verschwindet das Schmerzsyndrom innerhalb der ersten drei Tage nach dem Eingriff vollständig. In einer weiter entfernten Zeit haben die Patienten eine verbesserte Beweglichkeit der Wirbelsäule und eine verbesserte Lebensqualität.

Arten von Blockaden bei zervikaler Osteochondrose:

  • Subdeltoidblockade;
  • paravertebrale Blockade der Halswirbelsäule;
  • Infiltrationstherapie des Pectoralis minor, der Knoten im Deltamuskel und / oder des Pectoralis major;
  • Blockaden der Wirbelarterien, des Schulterblatts, der unteren schrägen und vorderen Skalenmuskulatur.

Blockaden mit lumbosakraler Osteochondrose:

  • Sakrospinalblock;
  • paravertebrale intramuskuläre Blockade;
  • Infiltrationstherapie von Weichteilen der Wirbelsäule und periartikulären Geweben der unteren Extremitäten;
  • Blockade der interspinösen Bänder, des Piriformis-Muskels, des Quadratus-Lendenmuskels und der Muskeln des geteilten Dreiecks.

Die aufgeführten Medikamente sind nur zur symptomatischen Behandlung von Osteochondrose geeignet. Sie beeinflussen die pathologische Entstehung der Krankheit in keiner Weise und verlangsamen ihre Entwicklung nicht. Die einzige Ausnahme bilden Chondroprotektoren, deren Wirksamkeit noch in Frage gestellt wird..

Kollagenhydrolysat als Alternative zu Injektionen

Welche Injektionen gegen Osteochondrose verlangsamen das Fortschreiten der Krankheit? Leider gibt es keine solchen Injektionen. Aber!

Vor kurzem wurde das FORTIGEL-Trinkkollagenhydrolysat in die klinische Praxis eingeführt. Das Medikament hat alle notwendigen klinischen Studien bestanden und wird seit mehreren Jahren zur Behandlung von deformierender Arthrose eingesetzt. FORTIGEL beeinflusst den Metabolismus von Proteoglykanen und hilft, die normale Knorpelstruktur wiederherzustellen. Es hilft, die Entwicklung von Osteochondrose zu verlangsamen und die Zerstörung von Bandscheiben zu verhindern.

Heute finden Sie das deutsche Präparat CH-Alpha, das Kollagenhydrolysat enthält. Das Medikament muss nirgendwo injiziert werden, es reicht aus, 1 Mal pro Tag zu den Mahlzeiten zu trinken. CH-Alpha hilft, die Menge an Proteoglykanen im Knorpel zu erhöhen und die Entwicklung von Osteochondrose zu verlangsamen oder sogar zu stoppen.

Ähnliche Artikel

Wie man Gelenkschmerzen vergisst?

  • Gelenkschmerzen begrenzen Ihre Bewegungen und ein erfülltes Leben...
  • Sie sind besorgt über Unbehagen, Knirschen und systematische Schmerzen...
  • Vielleicht haben Sie eine Reihe von Medikamenten, Cremes und Salben ausprobiert...
  • Aber nach der Tatsache zu urteilen, dass Sie diese Zeilen lesen, haben sie Ihnen nicht viel geholfen...

Der Orthopäde Valentin Dikul behauptet jedoch, dass es ein wirklich wirksames Mittel gegen Gelenkschmerzen gibt! Lesen Sie mehr >>>


Für Weitere Informationen Über Bursitis